Es sind nicht unsere Füße, die uns bewegen, sondern unsere Gedanken www.susannewitzig.com
    Es sind nicht     unsere Füße,     die uns bewegen,     sondern unsere Gedanken      www.susannewitzig.com

                                           Loslassen

Wenn du fliegen willst, musst du loslassen, was dich herunterzieht!"

"Der Schüler ging zum Meister und fragte ihn:

“Wie kann ich mich von dem, was mich an die Vergangenheit heftet, lösen?”

Da stand der Meister auf, ging zu einem Baumstumpf, umklammerte ihn und jammerte:

 

Was kann ich tun, damit dieser Baum mich loslässt?


Gibt uns diese Geschichte nun eine Antwort? Wissen wir nun wie wir loslassen können? Im Grunde ja! Wie in der Geschichte bildlich beschrieben klammern wir uns viel zu oft an Vergangenes und lassen dadurch kaum Platz für etwas Neues. Obwohl der Akt des Loslassen in seiner Grundform sehr einfach ist, fällt es uns teilweise sehr schwer sich von Dingen zu lösen. Sei es das gedankliche Festhalten an frühere Beziehungen oder nur die Aufbewahrung eines Erinnerungsstückes aus der Kindheit.

 

Es gibt viele Möglichkeiten und gute Ratschläge wie es uns gelingen kann, uns von unserer Vergangenheit oder sogar der aktuellen Situation frei zu machen. Ich möchte aber an dieser Stelle keinen Ratgeber schreiben, sondern euch mit der Aussage des Zen-Meisters alleine lassen, und euch bitten, in Ruhe darüber nachzudenken, wie ihr seine Frage in eurer jetzigen Situation nutzen könnt.

Denkt immer daran:
 

 

NEUES

-->Blog

-->2019

-->Juli

-->16.07.2019