Es sind nicht unsere Füße, die uns bewegen, sondern unsere Gedanken www.susannewitzig.com
    Es sind nicht     unsere Füße,     die uns bewegen,     sondern unsere Gedanken      www.susannewitzig.com

                                 Der Zirkuselefant

Wir leben in einem freien Land! Und trotzdem fühlt es sich manchmal so an, als wäre man durch Regeln und Traditionen eingeengt und eingesperrt. Wenn du dies bestätigen kannst, dann geht es dir so wie dem Elefanten in der folgenden Kurzgeschichte. Dort symbolisiert der Pflock an dem der kleine Zirkuselefant festgebunden wird, unsere unsichtbaren Fesseln.

In einem Wanderzirkus kommt ein Elefanten-Baby zur Welt. Sobald es auf eigenen Beinen stehen kann, wird es angebunden. Mit dem Seil am Hinterbein hat es nur eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit und kann lediglich in einem bestimmten Umkreis um den Pflock herum laufen. Dieser Kreis definiert seine Welt, jeder Versuch, sie zu verlassen, wird durch den Schmerz unterbunden, den das Seil dann am Bein verursacht. Der kleine Elefant lernt, dass es ihm innerhalb des Kreises gut geht, und er findet sich damit ab.  Im Laufe der Jahre wird er größer und stärker, stark genug, um den Pflock ohne Probleme aus dem Boden zu ziehen. Doch da er gelernt hat, dass dies mit Schmerzen verbunden ist, probiert er es erst gar nicht mehr. Die "Welt da draußen" ist für ihn unerreichbar. 

(nach Michael Fromm: Der kleine Zirkuselefant

NEUES

-->Blog

-->2019

-->Novemer

-->14.11.2019

 

NEUES

-->Zurück

-->November

-->14.11.2019