Es sind nicht unsere Füße, die uns bewegen, sondern unsere Gedanken www.susannewitzig.com
    Es sind nicht     unsere Füße,     die uns bewegen,     sondern unsere Gedanken      www.susannewitzig.com

Therapie bei Lyme - Borreliose

Die Symptome der Lyme - Borreliose sind langfristig sehr belastend.

 

Die meisten Patienten waren schon bei mehreren Ärzten sind entweder auf Unverständnis gestoßen oder haben eine Diagnose bekommen wie MS, Fibromyalgie, rheumatoide Arthritis, Skörgren-Syndrom, Migräne, Lupus oder chronisches Müdigkeitssyndrom...

 

Wenn man dann an einen Spezialisten gerät, kann eine Lyme - Borreliose Diagnose erstmal eine Erleichterung sein. Man fühlt sich dann, als hätte man endlich das Rätsel gelöst. Und wenn man, so wie in meinem Fall auch noch vorher eine Todesdiagnose wie ALS bekommen hatte und dachte, man müsse bald sterben, klingt die Lyme - Borreliose wie der Jackpot.     

 

Das ist die Lyme - Borreliose selbstverständlich nicht und jeder, der daran leidet weiß, dass diese Krankheit zwar nicht tötet, einem aber das Leben nimmt, immer mehr...nach und nach..

 

Aber es keine ausweglose Krankheit!!!

 

Man kann es tatsächlich schaffen, die Vireninfektion, die die Lyme - Borreliose letztendlich ist, zurück in den Ruhezustand zu zwingen und sie dadurch harmlos machen.  

 

Wie lange das dauert hängt von einer Reihe Faktoren ab, etwa, wie aggressiv das Virus ist, ob Sie kürzlich Antibiotika genommen haben, in einem gesunden oder mit Giften angereicherten Umfeld leben oder im frühen oder späten Stadium einer Infektion stecken. Grob geschätzt braucht es ein Erholungsprogramm von sechs Monaten bis zu zwei Jahren, bis die volle Wirkung eintritt.

 

SIe können wieder gesund werden. Ihr Körper möchte heil sein und sich wohl fühlen. Wenn Sie ihm geben, was er braucht, und weglassen, was ihm schadet, können Sie Ihre innere Heilkraft "anzapfen" und wieder genesen.

 

Es gibt verschiedene Dinge, die zur Heilung einer Lyme - Borreliose beitragen.

 

Unter anderem gibt es viele Nahrungsmittel, die gesund machen. Sie helfen dem Körper dabei, Viren abzuwehren oder sich von ihnen zu erholen. Hierzu zählen vor allem:

 

-Blaubeeren

-Knoblauch

-Zimt

-Spargel

-Sternanis

-Rettich

-Staudensellerie

-Aprikosen

-Zwiebeln

 

All diese Nahrungsmittel sind nützlich bei der Bekämpfung von Viruszellen, der Entgiftung, der Reparatur von Gehirnzellen, der Erholung des Zentralnvervensystems und anderen Gesundungsvorgängen.

 

Aber auch viele Heilkräuter bieten wahre Heilkräfte an, wie z.B.

 

Thymian ->tötet Viren bei Kontakt. Thymian ist besonders wichtig, weil es die Blut-Gehirn-Schranke passiert. Dadurch kann es Viren im Gehirnstamm und in der Rückenmarksflüssigkeit erreichen

 

Zitronenmelisse ->tötet Kofaktoren ab bei einer Virusinfektion, die zu Borreliose - Symptomen führt, etwas die Baketerien Streptococcus, E. coli, Barotnella, Babesia Myoplasma pneumoniae und Chlamxydophila pneumoniae sowie den Hefepilz Candida. Dadurch wird das Immunsystem entlastet

 

Zink ->vermindert Entzündungen und befördert die Immunantwort auf ein Neurotoxin von Viren der Herpes - Familie

 

Süßholzwurzel ->verhindert wirksam die Beweglichkeit und Vermerhrung von Viruszellen

 

L-Lysin ->befördert den Abbau von viralen und bakteriellen Spaltprodukten sowie toten Viren- und Bakterienhüllen

 

Reishi-Pilze ->fördern die Bildung von Lymphozyten, Thrombozyten sowie Neutrophilen und stärken dadurch das Immunsystem

 

Kolloidales Silber ->tötet Viren bei Kontakt

 

Astaxanthin ->Antioxidans, das von Viren beschädigtes Hirn- und Nervengewebe repariert

 

Naszierendes Jod ->stabilisiert und stärkt das Hormonsystem

 

 

 

Quelle:-->www.medzinfo.de/waldundwiese/diagnostik/therapie

Buch "Mediale Medizin" von Anthony Williams

NEUES

-->Blog

-->2019

-->Novemer

-->14.11.2019

 

NEUES

-->Zurück

-->November

-->14.11.2019