Es sind nicht unsere Füße, die uns bewegen, sondern unsere Gedanken www.susannewitzig.com
    Es sind nicht     unsere Füße,     die uns bewegen,     sondern unsere Gedanken      www.susannewitzig.com

Chemische Reiniger und Putzmittel

Industriereiniger sind dafür entwickelt worden, Schmutz und Beläge zu entfernen, ohne allerdings die Wirkung auf die Menschen zu bedenken, die ihre Dämpfe einatmen.

 

Z.B. verwenden traditionelle Teppichrreiniger gesundheitsschädliche Chemikalien wie Tetrachlorethan, Ammoniumhydroxid, Flusssäure und Nitrolitessigsäure in Reinigungs- und Lösungsmitteln. Auch enthalten viele Teppiche selbst Gifte, weshalb die Reinigung dem vorhandenen Gift nur noch ein anderes dazugibt. Wenn Sie viel drinnen sind, atmen Sie diese Dämpfe Tat um Tag ein, was das Immunsystem schwächen und Gesundheitsprobleme nach sich ziehen kann.

 

Hier wäre das Entsorgen des Teppichbodens zugunsten von Hartholzböden und Einzelteppichen eine Möglichkeit.

 

Nutzen Sie so wenig wie möglich konventionelle Reinigungsmittel.

 

Eine weitere bedenkenswerte Quelle von Giften ist Bekleidung. Traditionelle Textilreinigungen verwenden Chemikalien, die beim täglichen Tragen in Lunge und Haut eindringen. Geben Sie Ihre Kleidung nur an Reinigungen mit Umweltsiegel ab.

 

In diesem Zusammenhang müssen Sie wissen, dass neue Kleidung oft mit Formaldehyd oder anderen krebsverursachenden Chemnikalien beschichtet sein kann, um sie zu glätten oder gegen Stockflecken auszurüsten. Waschen Sie neue Kleider möglichst, bevor Sie sie tragen.

 

Mittel zum Ausleiten von Lösungsmittelrückständen

 

Teemischung aus gleichen Teilen von Calendula, Kamille, Blasentang und Borretsch ->1 Teelöffel auf 1 Tasse

 

    

 

 

Quelle ->Buch "Mediale Medizin" von Anthony William

NEUES

-->Blog

-->2019

-->Mai

-->16.05.2019

 

NEUES

-->Zurück

-->2019

-->April

-->23.04.2019

NEUES

-->Lyme - Borreliose

-->Meine persönliche Historie

-->April 2019