Es sind nicht unsere Füße, die uns bewegen, sondern unsere Gedanken www.susannewitzig.com
    Es sind nicht     unsere Füße,     die uns bewegen,     sondern unsere Gedanken      www.susannewitzig.com

Die Borreliose - Lüge

Wenn man im Internet in der Suche angibt "Lyme - Borreliose" erscheinen folgende Inhalte:

 

--->Die Lyme - Borreliose oder Lyme - Krankheit wird durch das Bakterium Borelia Burgdorferi ausgelöst. Es können alle Organe,  Gewebe, vor allem aber das Nervensystem befallen werden. Die Erkrankung kommt beim Menschen und allen anderen Säugetieren sowie Vögeln vor. Die Übertragung erfolgt vor allem durch den Holzbock, eine Zeckenart, sowie deren als Nymphe bezeichnete Larve, 

 

Bereits diese Aussage wird von Anthony Williams widerlegt.

 

Es ist nachgewiesen, dass der Zeckenbiss gerade mal zu ca. 0,5 % als Auslöser einer Lyme - Borreliose ausgemacht werden kann. Das angeblich von der Zecke übertragene Bakterium Borrelia Burgdorferi ist nicht verantwortlich für eine Infektion. Ein Zeckenbiss kann durchaus zu einer Infektion führen, wenn z.B. ein Verbleib etwas tierischer Substanz durch das nicht vollständige Entfernen zurückbleibt. Aber auch hier treten Entzündungen oder Infektionen nur auf, wenn das Immunsystem geschwächt ist und sozusagen die vorhandenen Viren aktiviert werden.    

 

Vielmehr ist es so, dass das Bakterium Borrelia Burgdorferi in allen Menschen und Tieren, egal ob gesund oder krank, vorkommt. Es ist ein ganz normaler Teil aller Lebewesen. Die Wahrheit ist, dass diese Bakterien kein Gesundheitsrisiko darstellen und null Verbindung zur Lyme - Borreliose haben. Wenn also jemand mit Lyme - Borreliose positiv auf Borrelia Burgdorferi getestet wird, heißt das gar nichts. 

 

Das klingt so simpel und fast logisch, warum aber will niemand den Gegenbeweis antreten sondern schließt sich diesen wilden und falschen Theorien über Zeckenbisse... an?

 

Weil diese Theorie bereits so ein Eigenleben entwickelt hat, dass es verdammt viel Mut und Autonomie braucht, um sich dagegenzustellen. 

 

Nichts desto trotz basieren alle Bemühungen der Medizin, die Diagnose und Behandlung betreffend, in den letzten zwanzig Jahren auf der falschen Annahme, dass Lyme - Borreliose von Zecken und Bakterien verursacht werde. 

 

Dabei reichen die ersten Aufzeichnungen für Symptome einer Borreliose schon bis 1901 zurück. Damals traten allerdings nur relativ leichte Symptome auf. In den fünfziger Jahren unterteilte sich die Krankheit jedoch in verschiedene Arten und Stämme und nahm eine immer aggressivere Richtung. Schließlich traten in den siebziger Jahren im Staat Connecticut mehrere Arthritisfälle unter Kindern auf. Besonders in einem Ort namens Lyme wurden unzählige dieser Fälle gemeldet, weshalb die Borreliose auch den Namen Lyme - Borreliose erhielt. 

 

Und was ist seit dieser Zeit passiert? Nichts!!!

 

Während wir technisch riesige Fortschritte gemacht haben, werden noch heute den Menschen die Mandeln herausoperiert, als wären es Äpfel, die man vom Baum pflückt. Weil man eben die Hintergründe einer Mandelentzündung nach wie vor nicht verstehen will. Das vorgenannte Beispiel macht den Stillstand der Medizin sehr deutlich.

 

Die ganzen Symptome, wie chronische Erschöpfung, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen etc...die sich in der Gegend um Lyme und auch in vielen anderen Orten bei Kindern und Erwachsenen gezeigt hatten, waren unbekannt und so wurden sie als neu eingestuft. So sah man sich nach einem Schuldigen um und landete bei der Hirschzecke, weil ein Patient ausgesagt hatte, eine solche ein paar Wochen vor seiner Erkrankung gesehen zu haben. Das ist ungefähr so, als würde ein Zug entgleisen, weil man ca. 50 km ein Reh beim Äsen gesehen hat. Es besteht in keinem Fall ein kausaler Zusammenhang. 

 

Und obwohl niemand erklären konnte, warum eine Zecke jemanden mit Lyme - Borreliose anstecken sollte, begann eine Hexenjagd im Stil des 17. Jahrhunderts. Obwohl es letztlich nur ein Gerücht gab, wurden Hirsche und die auf ihnen lebenden Zecken deren Ziel. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellenangabe->Wikipedia

Buch Mediale Medizin von Anthony Williams

NEUES

-->Blog

-->2019

-->September

-->12.09.2019