Es sind nicht unsere Füße, die uns bewegen, sondern unsere Gedanken www.susannewitzig.com
    Es sind nicht     unsere Füße,     die uns bewegen,     sondern unsere Gedanken      www.susannewitzig.com

Ich heiße Susanne und das Licht der Welt erblickte ich am 05. Mai 1971 im Kreiskrankenhaus Carl-von-Basedow in Merseburg. Mein Name bedeutet im hebräischen "Lilie" und diese Blume steht für Sinnlichkeit und Würde und symbolisiert Hoffnung und Licht. Ok Hoffnung habe ich immer und Licht sehe ich selbst am dunkelsten Horizont irgendwie immer. Hm wie isses mit der Sinnlichkeit...ich glaub ich kann das durchaus sein...sinnlich aber ich bin eben auch viel Kopf. Würde ist für mich wichtig...sowohl was meine eigene Würde angeht aber auch die Würde meiner Mitmenschen. So bin ich bemüht, diesen extremen Spagat hinzubekommen, irgendwie mit einen Mitmenschen gut klarzukommen, Kompromisse oder Lösungen zu finden, den Anderen zu sehen und zu respektieren aber trotzdem bei mir zu bleiben und meine Würde zu bewahren. Gar nicht so einfach...manchmal...weil einfach jeder seine eigene Geschichte hat. Meine Geschichte besteht z.B. auch aus einem ziemlich düsteren Kapitel...meiner Kindheit. Ich weiß gar nicht, ob ich je wirklich Kind gewesen bin. Gefühlt war ich bereits sehr früh erwachsen aber ich habe meinen Frieden geschlossen...mit meiner Vergangenheit...mit vielen Menschen...mit Situationen und mich einfach irgendwann für das Glück entschieden. Klar kann ich in meiner Vergangenheit kleben bleiben aber was bringt mir das. Nichts...weil ich die Zeit nicht zurückdrehen kann und ich habe inzwischen begriffen, dass man für manche Dinge, die passiert sind, niemals rehabilitiert werden wird. Also bleibt mir nur die Möglichkeit, alles als Geschehenes abzuhaken und meinen Frieden zu machen. Das klingt so einfach...aber nein das ist es nicht...Ich muss mich jeden Tag neu dafür entscheiden, glücklich sein zu wollen.  Irgendwie werde ich wohl auch immer ein Stück auf der Suche sein...nach mir selbst...nach dem Sinn des Lebens...aber es ist absolut ok, denn das bedeutet ja auch, dass es keinen Stillstand gibt. Ich glaube, nichts ist schlimmer als Stillstand, weil wenn die Erde sich nicht mehr um einen dreht, dann ist man doch praktisch schon fast tot. Ich habe in meinem Leben irgendwie alles sehr exzessiv betrieben und auch wenn ich davon heute so das ein oder andere Wehwehchen mit mir rumschleppe und ich mich frage, was mir bestimmte Erfahrungen gebracht haben, bereue ich nichts. Denn das alles war genau mein Leben...so wie ich es leben musste...wollte...konnte und heute  versuche einfach nur, mein Leben zu leben so gut es geht...vielleicht ein bisschen vernünftiger. Aber wenn es sein müsste, würde ich mich jeder Zeit dafür entscheiden..auch völlig Verrückte Dinge zu tun. Tja und da ist ja noch die Frage, warum veranstaltet man eigentlich diesen Seelenstriptease im Internet...also in der Öffentlichkeit? Hm vielleicht habe ich einfach nur Angst...Angst, dass nichts mehr von mir da ist, wenn ich mal gehe...dass Niemand weiß, dass es mich mal gab auf dieser Welt. Ich habe keine Nachfahren und ich werde auch kein Buch schreiben, was man noch in 100 Jahren in einer Bibliothek finden kann. Also zeig ich hier was von mir. Ob ihr das alles für Bullshit haltet oder findet, dass ich euch mit meinem erhöhten Mitteilungsbedürfnis nicht auf den Keks gehen soll...Bitteschön...ein Klick und ihr seid raus. 

 

Ihr werdet auf meiner Webseite nirgends irgendwelche Werbeempfehlungen finden und ich werde auch nicht mit irgendwelchen besonderen Fähigkeiten prahlen. Ich bin nicht normal aber auch nicht unnormal, ihr könnt mich in jede Schublade, die in eurer aktuelles Weltbild passt, stecken und von mir aus auch den Schlüssel in den Ozean werfen. Ich bin wie ich bin, nicht besser oder schlechter als Jeder, der sich hier auf meinen Seiten tummelt. 

 

Alles darf und ist! Ich möchte einfach nur leben und zwar so, wie es sich für mich gut und richtig anfühlt. Vielleicht lebst du anders und denkst, genau das würde...könnte...müsste mir gut tun und wär was für mich. Ich danke dir dafür aber ich bin wirklich groß und weiß und habe irgendwie immer genau gewusst, was ich tue. Ja...dazu gehören auch die Sachen, die so richtig richtig Scheiße waren. Aber genau das BIN ich...

 

Es ist völlig egal, ob ich einen an der Waffel habe oder nicht, denn ich bin wie ich bin und wer mich so nicht erträgt oder findet, dass ich nicht in seine Welt passe, dann muss ich leider sagen "Hey wer war zuerst da, meine Seite oder du als Besucher???"

 

Mir ist z.B. völlig wurscht, wer und was ihr seid...Ich heiße JEDEN von euch herzlich Willkommen auf meinen Seiten...lacht...meckert...heult...schreit...

NEUES

-> Blog

-> 2020

-> November

-> 28.11.2020

 

E-Mails gerne an

Verlinkung zu Tomkes Webseite