Es sind nicht unsere Füße, die uns bewegen, sondern unsere Gedanken www.susannewitzig.com
    Es sind nicht     unsere Füße,     die uns bewegen,     sondern unsere Gedanken      www.susannewitzig.com

17.02.2021

Tach oder besser gesagt Moin, denn es ist erst 07:39 Uhr. Unter normalen Umständen wäre es gefühlt tatsächlich schon Tag gewesen, denn ich hätte um diese Uhrzeit bereits 1 Stunde und 39 Minuten am Schreibtisch gesessen, um als motiviertester Arbeitnehmer ever den besten Job zu  machen. Aber was ist schon normal? In meinem Leben schonmal sowieso nüscht aber da draußen in der großen weiten Welt sieht es auch nicht viel besser aus. Corona wütet immer noch in allen Gassen und ich renne nach wie vor mit meiner gebrauchten FFP 2 Maske rum und hoffe, dass das Zeug irgendwie vor mir halt macht. Jupp bis heute hab ich keinen Coupon, wie von der Regierung versprochen, von meiner Krankenkasse erhalten und muss mir diese nun für 2,99 EUR in der Apotheke selbst besorgen. Ob die mich überhaupt als Risikopatient in ihren Akten stehen haben? Wahrscheinlich nicht...denn es gibt ja keine Diagnose...Nervenleiden und das damit verbundene "Im Rollstuhl sitzen" zählen wohl nicht als Faktoren, um zu einer Risikogruppe anzugehören. Also bitte nicht falsch  verstehen, natürlich möchte ich nicht um jeden Preis der Welt unbedingt einer Gruppe angehören und ehrlich gesagt schon gar nicht einer Risikogruppe aber wenn es um existentielle Dinge, wie Profilaxe, Schutz oder Sonderbehandlungen geht- selbstverständlich nur Gerechtfertigte und der Situation Angemessene - dann möchte ich schon, dass man mich dazu zählt. Schließlich bin ich ja auch bereit, all das beschissene und teilweise unerträgliche tägliche Leid in Kauf zu nehmen und tapfer zu ertragen. Ob es eine Diagnose gibt, die aufzeigt, warum ich in diesem verfickten scheiß Rollstuhl sitzen muss, statt wie eine Ballerina durch die World zu schweben, ist mir in diesem Fall ehrlich gesagt mal so richtig scheiß egal. Und da wäre ja auch noch mein Diabetes Typ I...zählt der eigentlich zur Risikogruppe? Es wird immer nur von Diabetes Typ II geschrieben, womit eher der Typ gemeint ist, der sich seinen Diabetes durch Übergewicht selbst rangezüchtet hat und mit Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf Problemen und und und einhergeht. Hm ich als Typ I Diabetiker bin rein organisch gesehen kerngesund. Glaubt man kaum...is aber so!!! Mir geht eben alles nur auf die Nerven...im wahrsten Sinne des Wortes...und auf die Gelenke. Ok mein Immunsystem ist nicht grade das Fitteste aber Niere, Leber und das ganze andere Gedönse in meinem Body sind bisher völlig gesund. Naja aber wenigstens ruft meine Krankenkasse jede Woche an, um nachzufragen, wie denn der Krankheitsverlauf bei mir aussieht und ob sie noch was für mich tun können...und vor allem, wie lange ich wohl im Krankengeld bleiben werde...ähm liebe Krankenkasse...am 05.05. habe ich Geburtstag und ich wünsche mir von Ihnen eine Glaskugel!!! Ich Nördi dachte ja schon, die rufen an, um nachzufragen, ob ich denn meine Masken bereits erhalten habe oder ob ich nächste Woche zur Impfung kommen könne. Hallo Hallo Hallo??? Jemand zu Hause??? Neee natürlich nicht...außer Naivchen Susanne! So rammel ich also schön weiter mit meiner gebrauchten FFP 2 Maske durch die Gegend von Arztpraxis zu Arztpraxis und bin froh, nicht zu der Gruppe gehören zu müssen, die unbedingt am 01. März mit niegelnagelneuer Maske zum Frisör muss, weil sie sonst nen Herzkasper bekommt oder aus verletzter Eitelkeit aus dem Fenster springen muss. Ey Alter...gehts noch???  Das ist den ihr scheiß fucking Ernst!!!! Jetzt machen am 01. März die Frisöre wieder auf, damit wenigstens eine Berufsgruppe erstmal die Füße still hält und die ganzen dauergewellten und glatt gezogenen Püppis dieser Welt ihre Beauty - Welt wieder in Ordnung bringen können. Jooooo prima...das ist natürlich wichtig, alles was auf dem Kopp rumhängt in Schuss zu bringen. Wie wäre es denn mal damit, lieber dafür zu sorgen, dass die Kinder in den Kopp was reinkriegen...was nützen unseren Kinkis später die Haare auf dem Kopp, wenn alles innen drinnen leer ist???? Oder glauben die da oben etwa, dass mit schön geschnittenen Haaren die völlige Leere im Kopp wegkaschiert werden kann??? Upps...ich glaub mein Puls geht nach oben...also Themawechsel! Ach bevor ich wieder darüber absterbe...das MRT hat ergeben, dass meine Hüfte bis auf leichte arthrotische Veränderungen keine Auffälligkeiten aufweist. Ok also nüscht mit Einpflanzungn irgendwelcher rostigen Ersatzteile...schade eigentlich...ich hatte mir das schon so schön vorgestellt...MRT...zack OP - neue Hüfte - ...Reha...zack keine Schmerzen mehr...zack Sitzen wie ein Engel. Und nun die neue Vermutung, dass durch den Dekubitus am Steißbein letztes Jahr möglicher Weise die Knochenhaut beschädigt wurde. An den hatte ich gar nicht mehr gedacht, weil der ja schon seit Monaten abgeheilt ist und man äußerlich gar nichts mehr sieht. Jo das heißt aber wohl gar nichts laut Ärztin...so ein Dekubitus wütet meistens innen und verletzt alles Mögliche und manchmal leider auch die Knochen und dann wird es ganz fies. So was dauert manchmal Jahre, bis es abheilt...wenn überhaupt. Ok ich habe verstanden...ich brauche Geduld...viiiiiel Geduld und meine Ärztin meinte, dass es sein könne, dass ich vielleicht das ganze Jahr krankgeschrieben bleiben muss. Letzte Woche hab ich echt geflennt wie ne Schlosshündin aber nun hab ich mich damit abgefunden. Ist eben so und solange ich irgendwann wieder arbeiten kann und nicht in Invalidenrente muss, mach ich alles mit. Die eins zwei Stunden, die ich am Tag sitzen kann, male ich immer schön mit den Katzis und ansonsten hänge ich auf dem Sofa rum und chille vor mich hin. Mit den Hammer Schmerzmitteln bleibt mir auch nicht viel Anderes übrig. Die machen so balla balla, dass ich zeitweise echt doppelt sehe und mir nüscht mehr merken kann. Vielleicht sollte ich mir schonmal meinen Namen vorsichts halber auf einen Zettel schreiben und vor mich hinlegen...nee ist kein Witz...ich mach mir jetzt immer Notizen...wenn ich z.B. telefoniert habe. Naja einen Vorteil hat es ja, wenn ich später wirklich mal senil werden sollte...also im hohen Alter...dann bin ich super vorbereitet haha. Ach ja, wenn ihr euch auf den Bildchen oben wundert, wieso ich mit Winterjacke, Schal und Mütze auf dem Sofa sitze...jo unsere Heizung und das Warmwasser funktionierte 3 Tage lang nicht. Und das bei Außentemperaturen im Minusgradbereich...noch Fragen??? Nö ich auch nicht...aber gestern nun haben es die Leute von der Gas...Wasser...Schei...Firma endlich in den Griff bekommen. Heute sollen wir ja auch schon Temperaturen im Plusgradbereich bekommen. Oh Mann holla die Waldfee...ich sag nur...Frau Holle zwei Punkt Null. Man ist da letzte Woche was runter gekommen. So viel Schnee hatten wir das letzte Mal in den Dolomiten erlebt und es war schon schön...zumindest so lange, wie unsere Haustüre aufging. Am zweiten Tag des Wintereinbruchs hoben sich nämlich die Platten am Eingang, so dass die Türe nicht mehr aufging. Es klingelten dann zwei nette Herren, um mir mitzuteilen, dass ich mit meinem Rollstuhl nunmehr über die Tiefgarage das Haus verlassen müsse, da die Eingangstüre nur einen kleinen Spalt aufgeht. Jo geht klar Meister...aber nicht vergessen, die Rampe freizuschaufeln. "Wird gemacht Frau Witzig!" Natürlich haben sie die Rampe freigeschaufelt und gestreut, damit ich mit Rolli nicht rückwärts den Sittich mache. Aber oben war dann auch Ende im Gelände. Den Schnee haben sie oben liegen lassen und ich hatte maximal noch die Wahl zwischen Rolli - Ski - Hochsprung oder Ich - fahr  - meinen - Rolli - an - die - Wand...an die Schneewand. Hinter diesem Schneeberg war dann ein Weg freigeschippt, der so breit war, dass ein untergewichtiges Kleinkind dort lang laufen konnte. Und wo machte dieser schmale freigeschippte Weg, der für ja hauptsächlich für mich und Rolli gedacht war Halt??? Richtig...vor einer Treppe (Bildchen seht ihr oben;-))) Und wer jetzt immer noch glaubt, die Schildbürger sind ne frei erfundene Spezies, der irrt...aber ganz gewaltig! Ich bin dann mit Rolli tatsächlich waghalsig aber mutig über die Eisplatten und Schneeberge gebrettert. Naja ich hab das Ganze aber mehr mit Humor genommen und verbuche meinen eleganten Rolli - Hoch-Weit-Sprung, den ich mit weit aufgerissenen Augen und nem Adrenalinspiegel jenseits von gut und böse erfolgreich absolviert habe, als weiteres Abenteuer, das der Rollifahrer eigentlich nicht braucht. Am Wochenende war ja Gott sei Dank auch Schatzi da und wir konnten zusammen in unseren Park, dem Wonder - Winter - Länd. Auf den Bildchen seht ihr noch ein paar Laufübungen, die zwar leider doch liegend im Schnee endeten aber es hat riesigen Spaß gemacht und wie deutlich zu erkennen ist, ich war meeeega glücklich. So ihr People da draußen all of the world, now I am aufhören to writing, then I am don´t sitting and I needed dringend a coffee, aber when it gut läuft die nächsten days, give it bald wieder einen neuen Blog, bis dahin hold the ears steif and bleibt gesund.   

05.02.2021

Aloha...nein natürlich schreibe ich den Blog nicht von einer Hängematte in Hawai aus aber ich wollte euch heute mal anders begrüßen...enthusiastisch...freudig...naja jedenfalls anders als sonst und ich finde "Aloha" hat sowas von Lebensfreude und man stellt sich sofort azurblaues Meer, bunte Papageien, Palmen vor und ich hab sogar direkt ein Lied von Bob Marley im Ohr. Nö eigentlich ist mir nicht danach aber anders als mit herbeigezauberter Lebensfreude isses ja momentan kaum zu ertragen...das Leben...So wenn ihr euch jetzt fragt, was ich genommen habe und ihr denkt, ooooh jaaaa das hätte ich auch gerne, dann muss ich euch leider enttäuschen. Außer zwei mal am Tag Ibuprofen á 600 mg und ein paar Tröpfchen CBD Öl bin ich unterwegs wie jeder Andere von euch auch. Und nein...natürlich bin ich nicht tablettenabhängig. Es ist nur so, dass ich Montag wieder versucht habe zu arbeiten...Ganze 1,5 Stunden konnte ich sitzen, dann war schon wieder Ende im Gelände. Ich hab mich über 6 Stunden auf meinem Rolli vor dem PC herumgequält, hab versucht alles schön abzuarbeiten, was mir auch echt richtig Spaß gemacht hat...jippiiee endlich wieder das Gefühl, etwas zu tun...etwas sinnvolles...gebraucht zu werden vom Team...bis ich schmerzhaft einsehen musste, dass es nichts bringt. Dabei war die Welt am Sonntag noch so in Ordnung. Schatzi und ich waren mit Shwanie beim WoMo - Dinner und das war sooo toll und lecker. Es war das Gasthaus, wo wir unsere Hochzeit gefeiert haben und auf dem Foto mit der Silie vom Peter könnt ihr erahnen, wieviel Spaß ich hatte. Jo und nun geht alles wieder von vorne los...hoffen, dass die Tabletten irgendwie irgendwo und irgendwann helfen und liegen liegen liegen...und wenn sie nicht gestorben ist...liegt sie 2099 immer noch...haha. Wie  mich das Ganze nervt und mal so richtig ankotzt, brauch ich glaub ich nicht zu erwähnen. Aber Donnerstag geht es in die Röhre, ins MRT und ich bete, dass die dort was rausfinden. Von mir aus sollen sie sagen "Frau Witzig, tut uns leid aber das ist nur mit einer OP wieder hinzukriegen." Dann würde ich glatt sagen "Aber Herr Dr. das muss Ihnen doch nicht leid tun, das ist ja wunderbar. Wo soll ich hin und wann gehts los? Ich mache alles mit und wenn die meinen gesamten Unterkörper aufreißen und irgendwelche Ersatzteile reinzimmern müssen...ich nehm alles...ein neues Kreuzbein...neue Bandscheiben...ne neue Hüfte...ich nehm auch verrostete Teile...ist wahrscheinlich alles besser als das, was da grade in meinem Astral-Body sein Unwesen treibt. Weil...nämlich wenn die nichts finden, dann würde das bedeuten, dass es auch hier die Nerven sind und dann gute Nacht!!! Das hieße, dass ich nie wieder arbeiten könnte und die Invalidenrente beantragen müsste. Ich hab schon mal geschaut, was ich da so monatlich bekommen würde...was soll ich sagen...zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel. Mimmimimmimmiii meine ganzen Ersparnisse gehen jetzt schon durch das Krankengeld drauf, was ich momentan bekomme aber ich will nicht rumheulen...es reicht für die Miete und was zu Essen. Aber irgendwelche Sachen nebenbei, wie mal Urlaub oder was zum Anziehen leider nicht  mehr. Ok wir könnten in eine behindertenungerechte Wohnung in den sozialen Brennpunkt umziehen...aber will ich das??? Habe ich mein Leben lang geackert wie ein Schwein, um jetzt mit fast 50 Jahren meine letzten guten Jahre in einer Hundehütte zu verbringen??? Aber ich bin ja nicht alone...ich habe Gott sei Dank den besten Schatzi an meiner Seite...und Schatzi wird nicht zulassen, dass wir mit unseren Katzis in eine Hundehütte ziehen müssen und dass wir trotzdem in den Urlaub fahren können und wenn ich mal neue Buntstifte oder Malbücher brauche...dann wird Schatzi bestimmt den ein oder anderen Groschen springen lassen. Ok Leute das wäre worst case aber soweit sind wir noch laaaaaange laaaaange nicht-ich sagé euch, die finden am Donnerstag was und dann werde ich repariert und alles wird jut!!! Zu Corona & Co werde ich mich heute nicht äußern...es ist wie es ist...beschissen aber da müssen wir durch - und zwar ALLE!!! Mal abgesehen davon, dass bei meinen zu ertragenden Schmerzen und sonstigen körperlichen Widrigkeiten Corona nicht wirklich ein Problem ist und manchmal wünschte ich, all das, was mit Corona zusammen hängt und die Menschen da draußen zur Verzweiflung bringen lässt, wäre mein Problem...dann könnte ich wenigstens sitzen, laufen oder auch einfach mal locker und lässig durchatmen...Ok Themenwechsel...das wollte ich euch noch erzählen...als ich  mich grade eingeloggt habe, um auf meine Webseite zu kommen, musste ich eine Aufgabe lösen. Wahrscheinlich, weil ich so lange nicht drin war. Der Webanbieter will sichergehen, dass es sich um einen richtigen Menschen handelt, der sich da einloggt....Ähm ähm...jo logisch...nicht dass sich klein Lilly oder Mogli, Murphy und Pebbles sich einfach vor den PC setzen und sich auf meine Webseite einloggen...Hüüüülfeeee das wäre ganz übel!!! Es wurde also ein Hase in 6 verschiedenen Positionen angezeigt...ich sollte nun die Nr. angeben, auf welchem Bild der Hase richtig herum sitzt. Hach zu gerne hätte ich Nr. 4 eingegeben, wo der Hase auf dem Kopf stand aber das habe ich mich nicht getraut...wenn du dich heutzutage irgendwo einmal falsch einloggst, wirst du ja sofort gesperrt und ich schwör´s euch, es dauert nicht mehr lange und du musst dir beim Pentagon neue Zugänge besorgen. Früher konnte man sich noch 3x vertippen aber inzwischen leben wir in Fort nox, weil alle gleich durchdrehen wegen der persönlichen Daten und so. Naja ich sag nüscht...Meist schreien sowieso immer die am lautesten, die 5 Minuten später die Paybackkarte bei DM ziehen;-)) Ich habe also Nr. 6 angegeben und schwupps war ich Gott sei Dank drin und konnte euch mal wieder so richtig die Hucke voll labern. Achso nicht erschrecken bei den Bildern von Lilly, wo sie aussieht wie Quasi Modos Tochter. Sie war in der Zwischenzeit richtig richtig krank. Ihr Auge war entzündet, wir sind dann zum Tierarzt, wo sie eine Salbe bekommen hat. Die scheint sie nicht vetragen zu haben, so dass sie sich das ganze Auge wundgekratzt und dabei die Netzhaut verletzt hat. Sie musste fast ne Woche ne Halskrause tragen und hat sich hier bewegt wie der sterbene Schwan. Aber nu ist alles wieder gut und alles ist abgeheilt. Die Ärztin sagte, dass keine Schäden am Auge zurückbleiben. Puh nochmal Glück gehabt aber die kleine Minimaus scheint auch ne kleine Kämpferin zu sein...haha wie ich!!!    So this war es aber auch schon for today, then i dont sitting, I am will me wieder schön brav aufs Sofa lieing and chilling and I hope, that I heute Nachmittag wenigstens a little bit Malen kann, then Malen ist nach wie vor die einzige Entspannung at the day and I kann me gut ablenken from the Scheiß all of the world.   

NEUES

-->BLOG

--> 17.02.2021

 

 

E-Mails gerne an

Verlinkung zu Tomkes Webseite