Es sind nicht unsere Füße, die uns bewegen, sondern unsere Gedanken www.susannewitzig.com
    Es sind nicht     unsere Füße,     die uns bewegen,     sondern unsere Gedanken      www.susannewitzig.com

27.09.2018

Einen wunderschönen guten Morgen im neuen Glanze meiner Webseite. Huch was iss´n da passiert? Jo ich wollte mal ein paar andere Farben im Layout, vielleicht etwas grün, wie die Farbe der Hoffnung und vielleicht ein bissel pink oder gelb, jetzt wo der graue Winter kommt. Und ich bin ja immer mal gern für Veränderungen zu haben. Also hab ich ein bissel rumgespielt und zack bum bäng war alles weg. Ähm ich muss jetzt meine Gefühlslage von gestern nicht beschreiben oder??? Ich hab erstmal echt ne Runde geflennt, weil ich dachte, ich muss alles nochmal neu machen. Aber Gott sei Dank hatte ich alle Inhalte gespeichert. So hab ich mir also ein neues Layout rausgesucht, meins gab es nämlich nicht mehr. Auch nicht schön, denn eigentlich wollte ich ja mein altes Layout behalten, nur eben mit anderen Farben. Gerade weil ich an euch da draußen gedacht habe, die jetzt endlich mit meiner Seite klar kommen und nicht mehr lange suchen müssen. Na prima dachte ich, hoffentlich kostet mich das nicht ein paar Leser, die keine Lust haben, sich wieder neu orientieren zu müssen. Naja ich hab mir dann ein neues Layout rausgesucht, was so ähnlich aufgebaut ist. Also bis jetzt gab es noch keine Klagen, kein Jammern, so dass ich mal davon ausgehe, das neue Layout gefällt euch. Was meine neue Plattform über die Borreliose angeht, scheint es tatsächlich Bedarf zu geben, denn es gibt wohl doch mehr Betroffene, als ich gedacht hätte. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass fast jeder in der Familie einen Angehörigen hat, der seit Jahren krank ist und kein Arzt eine Diagnose findet. Klar haben nicht alle diese Menschen eine chronische Lyme - Borreliose aber ich denke, dass man diese Krankheit zumindest in Erwägung ziehen sollte. Erschreckend finde ich, wieviele sehr junge Menschen darunter sind, die bereits mit 20 Jahren kurz davor stehen, im Rollstuhl zu landen und die von den Ärzten für verrückt erklärt werden. Und nein es tröstet mich überhaupt nicht, dass diese Menschen ähnliche Dinge durchmachen wie ich, wenn es um Behördensachen geht oder darum, von Ärzten ernst genommen zu werden. Vielen wird tatsächlich unterstellt, sie würden simulieren oder hätten einfach keinen Bock zu arbeiten. Diese Haltung finde ich ganz furchtbar und nun wisst ihr auch, weshalb ich trotz meiner Krankheit so viel arbeite. Genau deshalb, um mir nicht sagen lassen zu müssen, ich hab keinen Bock oder hab mich mal eben in den Rollstuhl gesetzt, damit ich ganz viel Zuwendung bekomme und Mittelpunkt des Behindertenuniversums werde. All das wird mich in den nächsten Tagen dazu veranlassen, mich doch noch mehr mit der Thematik Borreliose zu beschäftigen und mir Partner mit ins Boot zu holen. Meine Idee ist, ein kleines Netzwerk aufzubauen mit Ansprechpartnern und vor allem mit einer Rubrik "Hilf dir selbst". Denn ich muss mir nichts vormachen, viel Hilfe von Außen wird nicht zu erwarten sein. Die ignorante Haltung der Pharmaindustrie und der Schulmedizin wird uns an einer chronischen Lyme - Borreliose erkrankten Menschen nicht weiterhelfen. So nun genug davon, sind ja  nicht alle krank von euch. Was gibts sonst so Neues? Meine Borussen - Jungs haben gestern gegen Nürnberg 7:0 gewonnen. Schatzi war ja im Stadion und so musste ich alleine zuhause guggen. Boh war das ein geiles Spiel aber ich war so totmüde, dass mir auf der Couch bereits die Augen zugefallen sind. Wenn nicht irgendein Katzi ständig auf mir rumgeritten wäre, wäre ich wahrscheinlich eingepennt. Und soll ich euch noch was verraten? Ich habe mir gestern wieder Pizza und Auflauf bestellt. Boh ich könnte nur noch mampfen momentan. Tagsüber krieg ich das mit der Diät ganz gut hin aber abends auf dem Sofa fliegen dann plötzlich Pizzas, Pommes, Aufläufe...vor meinem Auge hin und her. Ich habe es zwei ganze Stunden geschafft, dem zu widerstehen, weil ich ja weiß, dass es mir nicht gut tut und ich möglicher Weise am nächsten Tag die Quittung gelenke- und zuckermäßig bekomme. Aber hey nach den zwei Stunden hat mein Handy förmlich gewunken und hat die Pizza-Seite schon alleine aufgeschlagen-haha. Da konnte ich nicht anders und bevor ich doch nochmal in mich gehen konnte, war die Bestellung von Salat, Pizzabrötchen, Auflauf und Pizza auch schon raus. Ne Pizza hätte mir ja völlig gereicht ehrlich gesagt aber der Mindestbestelltwert liegt bei 15,00 EUR. Naja dachte ich, wenn Schatzi nach Hause kommt, warten ganz viele leckere Sachen und die Freude wird riesengroß sein. Denkste, Schatzi hat den Auflauf gerade zum Frühstück gegessen, weil Schatzi nämlich erst Mitternacht zu Hause war und sofort halbtot ins Bett gefallen ist. Den Rest hat Schatzi nun mit zur Arbeit genommen. So I am now working and today diszipliniert meine Diät fortführen, then I will ja gesund werden. Today in the evening making Schatzi and I eine Tour with the mountainbike, denn it is nice weather angesagt with many Sonnenschein.           

25.09.2018

 

Halli Hallo Hallöele, hier meldet sich eure von der Krankenkasse und Rentenversicherung entmündigte Susanne. Ich persönlich bin ja grade mega happy, dass ich noch nicht mit dem bunten Auto und der schicken engen körperbetonten Jacke abgeholt wurde. Hab ich doch glatt das Gefühl, die wollen mir ne Gehirnwäsche verpassen. So nu aber der Reihe nach. Was iss´n passiert??? Also wegen meiner Reha tut sich ja seit Wochen nix und seit zwei Wochen versuche ich nun, irgendwas rauszubekommen, woran es denn schon wieder scheitert. Ich zack Hörer in die Hand genommen und bei der Reha - Einrichtung angerufen. Dort sagte man mir, dass noch Unterlagen fehlen. So hab ich also bei der Rentenversicherung angerufen, leider vergeblich. Da kriegste Niemanden ran, du kannst aber ne Mail hinschicken, damit sie dich zurückrufen. So nu mal guggen, ah ja vorletzte Woche Mittwoch hab ich die Mail abgeschickt, ähm nun ja ich warte immer noch auf einen Anruf oder Sonstiges. Naja hab ich mir - tricky wie ich manchmal bin - irgend ne andere Nummer von ner Rentenberatung rausgesucht und mich doof gestellt. Der nette Herr am anderen Ende des Telefons meinte, dass ich ja völlig falsch bei ihm sei. Soooo? Ich schilderte ihm meine Verzweiflung und das muss unglaublich gezogen haben. Jedenfalls verband er mich mit einer sehr sehr netten anderen Kollegin, die mich dann verarztete. Was ich da allerdings zu hören bekam, verschlug mir echt erstmal die Sprache. Die Dame erzählte mir allen Ernstes, dass am vergangenen Freitag erneut ein Beschluss ergangen ist, wonach ich jetzt doch wieder in eine Reha - Einrichtung mit Hauptschwerpunkt Psychosomatik soll. Hm das verstand ich ja schonmal überhaupt nicht, da ich ja gar keinen Umstellungsantrag gestellt habe. Haha jetzt kommt´s Leute. Musste du ja auch gar nicht, dass macht nämlich alles die Krankenkasse für dich, wenn sie der Meinung sind, du bist irgendwo falsch geparkt. Ich fragte, was denn der Grund sei, dass ich nun doch in eine Psychoklinik soll, obwohl das Kurzgutachten meines Arztes klar dokumentiert, dass ich definitiv keine psychosomatischen Beschwerden und Symptome habe und demzufolge eher in eine neurologische Abteilung gehöre. Das konnte und durfte sie mir auch nicht sagen aber sie versuchte mir klar zu machen, dass ich keine Wahl hätte. Ich müsse die Reha in der Psychosomatik antreten, ob mein Arzt oder ich denken, ich gehöre in einen anderen Bereich, spielt hier überhaupt keine Rolle. Die Krankenkasse sagt, ich muss in die Psychosomatik basta aus fertig. Wo kommen wir denn dahin, wenn jetzt die Patienten aussuchen, wo sie behandelt werden. Da kann ja jeder kommen. Das ist praktisch so, als würdest du mit Zahnschmerzen zum Orthopäden oder mit Hodenkrebs zum Frauenarzt gehen. Ich sagte der guten Dame, dass ich mich absolut entmündigt und auf gut deutsch verscheißert fühle und fragte, was ich tun könne. Sie erzählte was von Widerspruch, wenn der Bescheid eingeht, wies aber darauf hin, dass dies zur Konsequenz haben könnte, dass man mir alle Leistungen streicht. Achso ist das, entweder spiele ich das Spielchen mit oder mir werden die Windeln weggenommen und ich kann mir zukünftig einen Hocker mit Rollen selbst basteln, damit ich noch raus kann. Ich gehe mal stark davon aus, dass wenn ich mich gegen diese Reha wehre, dass einen Tag später jemand vor meiner Türe steht und mir meinen Rolli unter meinem hübschen Popo wegzieht. Ey nee Hüüüülfeeeee, hab ich die Schnauze voll und wenn ich nicht so scheiße krank und unbeweglich und behindi wäre, würde ich meine Koffer packen und auswandern. Aber leider bin ich nunmal immer noch so behindi, dass ich im Wald in einer Holzhütte irgendwo am Arsch der Welt wohl nicht klarkommen würde. Naja die Frau sagte aber wenigstens, dass sie mich sehr gut versteht und es leider sehr vielen Menschen wie mir geht. Ich fragte, ob es damit zu tun hat, dass ich nach wie vor einige Untersuchungen nicht machen lasse und mich nicht wegen der MS mit der Spezialklinik in Verbindung gesetzt habe. Ich erklärte ihr in diesem Zusammenhang ganz kurz meine Diagnose und die damit verbundene unkonventionelle Therapie und dass ich keine MS im herkömmlichen Sinne hätte, sondern die MS aufgrund der chronischen Borreliose sich in meinem Gehirn eingenistet hat. Sie hörte sich das alles geduldig an und meinte dann, dass sie nicht glaubt, dass ich einen an der Waffel habe und sie nur nochmal betonen kann, dass sie einige Verfahren kennt, wo es ähnlich läuft wie bei mir. Sie könne es aber leider nicht ändern. Dann hat sie mir die Vorteile dieser Reha mit Hauptschwerpunkt Psychosomatik erklärt. Wenn ich irgendwo Gehör mit meiner Krankheit und meiner Geschichte finden sollte, dann mit Sicherheit nicht in der neurologischen Abteilung sondern da, wo man versucht, mich ganzheitlich zu betreuen. Oh Mann da hätte ich aber auch mal früher drauf kommen können. Ich werde also die Reha in einer Psychosomatischen Klinik machen und abwarten, was dort passiert. Dennoch fühle ich mich nach wie vor entmündigt und nicht ernst genommen. Wenn ich das alles nicht schon kennen würde, müsste ich jetzt echt durchdrehen aber so habe ich wieder einmal mehr erlebt, wie man mit kranken und behinderten Menschen umgeht. Was ich ganz sicher weiß ist, dass ich mir dort keine Gehirnwäsche verpassen lassen werde und mir irgendwelche Therapien aufschwatzen lasse. Von mir aus trinke ich mit den netten Psychotherapeuten den ganzen Tag lecker Kaffee und unterhalte mich auch mit denen aber ich werde mich definitiv nicht dazu überreden lassen, schwer krank zu sein, nur weil in meniem Gehirn ein paar weiße Flecken ihr Unwesen treiben.  Ich hoffe nur, dass ich dort eine ordentliche Physiotherapie bekomme und etwas entspannen kann. So now I am muss dringend relaxen and runterkommen from the ganzen Hiobsbotschaften and I will schmusen with my vier Katzis and I need Schokolade and Gummibärchen and Eis and Bonbons - I schit today of the diät, my heart needed Sugar an sweet Thinks.  

22.09.2018

 

Juten Morjen aus dem herbstlichen münsterländer Katzenhausen. Jo zum ersten Mal hab ich erlebt, dass pünktlich zum kalenderischen Herbstanfang der Herbst auch wirklich eingezogen ist. Vorgestern war es noch richtig Sommer mit 27 Grad und zack bum gestern zum Herbstanfang stürmte und regnete es bei 12 Grad und es fühlte sich so an, als wären alle Blätter an den Bäumen von heute auf morgen braun gefärbt. Eigentlich wollte ich ausschlafen aber mein innerer Wecker hat mich bereits um 6:38 aus dem Bett manövriert. Schatzi schläft noch und so nutze ich die Zeit, um zu schreiben. Die letzten zwei Tage haben mich Einige gefragt, ob ich eigentlich weitere Fortschritte mache mit dem Laufen und ob ich noch Sport mache. Hm wahrscheinlich seid ihr besorgt, weil ich lange nix mehr unter "Zurück" eingetragen habe. Das liegt daran, dass ich tatsächlich auf keinem Sportgerät mehr war außer auf meinem Dreirad draußen in der Natur. Die letzten Tage habe ich nach der Arbeit fast nur geschlafen. Ab und zu hab ich mal bei Insta vorbeigeschaut aber insgesamt bestanden meine Feierabende darin, mich irgendwie mit meinem Kopp zu arrangieren. Der fühlte sich nämlich zeitweise so an, als würde er gleich explodieren. Dass, was mein Heiler mir sagte, dass ich durch die neuen Tropfen möglicher Weise Kopfschmerzen und Naselaufen bekommen werde, ist tatsächlich so eingetroffen. Na jut, wenn ich mir vorstelle, dass da grade mit den neuen Tropfen versucht wird, die Zysten in meinem Kopp zu eleminieren, welche die Kack Borrelien da in meinem Oberstübchen mit Inbrunst jahrelang getöpfert haben, bin ich bereit, alles zu ertragen, wenn es denn hülft. Ich hoffe nur, dass über die laufende Nase all der ganze Scheiß auch schön rausgeschwemmt wird. Schatzi sagt immer, dass ich alles schön ausschniepen muss, damit da nix mehr von dem Mist am und im Koppe bleibt. Aber Kopfschmerzen sind schon echt ganz schön fies, zumal das eine Art von Schmerzen ist, mit denen ich bisher nie konfrontiert wurde. An Grützenpeters Messerblockattacken hab ich mich ja irgendwie schon dran gewöhnt, da komm ich fast klar mit aber das hier ist was total Neues für mich und ganz ehrlich, wenn ich es mir aussuchen darf, dann hole ich glaube ich lieber wieder Grützenpeter aus seiner schmoorenden Hölle. Den kenne ich wenigstens. Als Kind habe ich darunter gelitten, dass meine Mutter ständig Migräne hatte. Ich erinnere mich daran, dass bei uns oft alles dunkel war zuhause, weil meine Mutter an diesen Tagen kein Licht vertrug. Und wenn es meiner heiß geliebten Mutti nicht gut ging, ging es mir auch nicht gut. Aber gut, das ist eine andere Geschichte und ich will heute nicht schon wieder traurig sein. Gestern nach der Arbeit war ich zwar erschöpft, klar wenn man jeden Tag 9 Stunden trotz Presslufthammer im Kopp arbeitet, aber es ging mir ansonsten viel besser. Die Kopfschmerzen waren echt erträglich. Und so hatte ich auch riesigen Hunger gestern. Vor meinem geistigen Auge flog alles Essbare herum, was man sich nur vorstellen kann. Ich sagte Schatzi, dass ich dringendst was zu essen brauchte und einen Bärenhunger hab. Was bietet mir Schatzi an? Leckeres, gerade frisch gekauftes Obst. Wat Obst??? Das ist doch kein Essen! Ich meinte mit Essen nix Gesundes, nö ich wollte gestern einen richtigen Schund-Fress-Tag haben mit allem ungesunden Pipapo. Schatz schlug vor, zu dem Laden mit der gelben Latzhose und den roten Locken zu fahren aber selbst das war mir zu labrig. Da ist doch irgendwie überall nur Luft drin in dem Zeugs und außerdem hatte ich noch die letzte Kotzattacke danach im Sinn. Nee was ich gestern wollte und brauchte war ne fette Pizza und ein Nudelauflauf und Pizzabrötchen oder Lasagne oder Nudeln mit Sahnesoße und hinterher wollte ich Eierlikör im Waffel-Schoko-Becher. Schatzi meinte so scherzhaft, dass ich mir doch einfach was kochen könne. Ok das scheiterte bereis am Wort "einfach", denn wir müssen einfach so ehrlich sein und eingestehen, so weit bin ich noch nicht. Auch wenn ich schon ziemlich sicher durch die Wohnung z.B. vom Bett zum Schreibtisch und wieder zurück laufe und das alles ohne Rollator oder ohne Rolli, minuten oder stundenlang am Herd stehen und den Kochlöffel im Kreis drehen, ist noch nicht drin. Dazu fehlt es mir sozusagen noch am Standvermögen und an der Stabilität. Laufen ist ok, da kann mein Körper irgendwie viel ausgleichen. Wenn ich nach rechts kippe, schlenker ich meine Arme nach links oder stelle mich breitbeinig hin, so fall ich wenigstens nicht gleich um. Dann ist ja auch nach wie vor das Problemchen mit den Handgelenken und den Fingern. Sie sind zwar nicht mehr so verkrüppelt wie vor Monaten und die Spastiken werden auch weniger aber sie fühlen sich nach wie vor entzündet und schmerzhaft an. Demzufolge mangelt es alleine an Kraft, einen Kochlöffel zu halten und dann auch noch im Topp die Suppe umzurühren. Aber wozu auch Kochen, ich bescherte Schatzi einen kochfreien Abend und zauberte mit meinem Handy. Da hatte ich alles, was ich brauchte, um mir meine Essenwünsche zu erfüllen. Bestellen, bezahlen...eins zwei fünf war das Essen da und ich hatte in den letzten Monaten noch nie so viel gegessen wie gestern und mir war noch nicht mal übel danach. Hä wie konnte das sein??? Gefühlt hatte ich ein ganzes Schwein gefuttert und eine Flasche Eierlikör gesoffen. Aber ich sag´s euch, mehr ging auch echt nicht rein und als Schatzi mit der ganzen Medizin ankam, die ja immer mit Flüssigkeit genommen werden muss, sah ich mich gleich platzen. Aber alles jut gegangen und so sitze ich ungeplatzt jetzt hier. Dieses Wochenende wollen wir schön ruhig und relaxed verbringen. Wenn es das Wetter zulässt und vor allem mein Kopp, wollen wir mit den Rädern fahren und ich werde weiterhin etwas an meinem Laufstil arbeiten und mich in den nächsten Tagen auch wieder brav gesund ernähren, Ich weiß ja, dass gerade auch die Ernährung momentan wichtig ist für mich aber hey Leute, jeden Tag gesunde Kost...und das seit 5 Monaten!!!! Das ist doch kein Leben und wie sagt man, einmal ist keinmal-haha:-) Grade geht die Sonne auf und es scheint ein richtig tolles Herbstlicht auf die Häuser und Bäume. Ich glaub ich wecke Schatzi mal aus dem Dornbuschschlaf, ich hab richtig Lust, raus zu fahren. Hach und es ist wieder Beanie-Time. Von mir aus kann es schnell frisch werden, denn wenn ich meine Mützchen aufsetzen kann, brauch ich nicht jeden Morgen so viel an meinen drei Haaren arbeiten, um die kahlen Stellen zu kaschieren. Oh Mann Leute, meine Haare werden leider echt immer weniger und jeden Tag hab ich die Büschel in der Hand. Aber inzwischen heul ich nicht mehr rum, isses eben so. Und vielleicht kommen sie ja doch auch irgendwann wieder, wenn ich den ganzen Scheiß los bin. Ich glaube, Schatzi liebt mich ohne Haare genauso wie mit Haaren und ich glaube fast, dass ich mit ner Glatze besser leben könnte, als vor jedem Gang nach draußen die Haare aufwendig zu stylen, nur damit man die ganzen Löcher nicht sieht. In der Zeit könnte ich schon längst mit dem Rolli durch den Park fahren und Red Piep beobachten. So now I am wecken Schatzi, then I have Kaffeedurst and be hungrig and I möchte raus at the nature and Schatzi and I müssen noch at the supermarket einkaufen - the Eierlikör its alle;-)

19.09.2018

Einen hübschen Guten Morgen da draußen, hach nee wat geil, meine Jungs vom BVB haben gestern 1:0 in der Champions League gewonnen. Ok es mag ein dreckiger Sieg gewesen sein aber hey das ist mir sowas von wurscht, Hauptsache gewonnen. Hier isses heute Morgen bereits mächtig warm und was soll ich sagen, ich bin dann wohl heute wieder mal Schwitzi-Witzi. So nennt mich Schatzi, wenn es mir zu warm ist, was ja sowieso schon ne Seltenheit ist, denn oft saß ich in den letzten heißen Monaten trotzdem mit warmen Pulli und zweimal sogar mit Wärmflasche am Schreibtisch. Ich werte das jetzt mal alles als gutes Zeichen. Im Urlaub hab ich ja auch geschwitzt, eine absolute Premiere sag ich euch! Also ich kann jetzt nicht grade behaupten, dass ich Schwitzen supi finde aber in Anbetracht dessen, dass ich diese Art von Hautausdünstungen nur von Schatzi oder mehr oder weniger prickelnd schnuppernden Menschen von früher aus Bus und Bahn kannte, ich weiß jetzt, wie es sich anfühlt, zu schwitzen. Jo angenehm ist anders aber nu ja, ich freu mich über den tollen Spätsommer und es gibt weitaus Schlimmeres und es bedeutet ja auch, dass da was passiert in meinem Körper und sich alles reguliert. Überhaupt geht es mir insgesamt echt besser. Grützenpeter schmoort momenten in der Hölle und bis auf ein paar Kopfschmerzen, die mir zugegebenermaßen an manchen Tagen schon etwas zusetzen, die aber durch die neuen Tropfen vom Heiler bedingt sind, läuft alles nach Plan. Ich laufe in der Wohnung schon ziemlich sicher und gestern war ich alleine Einkaufen, allerdings mit Rolli, aber immerhin! Die Bus- und Bahnfahrt hab ich leider immer noch nicht hinbekommen. Jo manchmal ist mein Verdrängungsmechanismus stärker als ich aber ich bleib dran. Zumindest erstmal gedanklich und die Umsetzung wird dann irgendwann wahrscheinlich eher spontan erfolgen. Ich glaub das Planen setzt mich einfach zu sehr unter Druck, also lass ich es und gugge ma, was wie wann wo passiert. Also Leute, normaler Weise äußere ich mich hier in meinem Blog ja seltendst zu politischen Ereignissen aber nu muss ich es doch mal loswerden. Da haben die doch gestern tatsächlich den Maaßen gefeuert als Dingens- ähm Verfassungschef - oh sorry eure Durchlaucht, ich meinte natürlich Verfassungs-PRÄSIDENT und nu wird er Staatssekretär von Herrn von und zu Seehofer??? Ich glaub echt es hackt oder wie ich sonst immer zu sagen pflege, ich glaub mein Bohner hamstert. Was iss´n das schon wieder für ne Grütze? Und vor allem wer hat sich das ausgedacht??? Ich will ja nicht hoffen, dass sich das unser Hollywood - Bundestag ausgedacht hat. Also, wenn ich mal s0 richtig Mist bauen sollte in meinem Job, dann werde ich gefeiert-upps ich meinte natürlich gefeUert! Heißt, ich darf gehen, nach Hause für immer, weg vom Fenster, Finito - Aus - Schluss - Vorbei...Also glaub ich zumindest, vielleicht ja auch nicht, vielleicht hab ich ja auch Glück und werde hochgefeuert. Dann bin ich vielleicht sogar gar kein Sachbearbeiter mehr sondern werde gleich zur obersten Chefin hochgefeuert. Na das wäre ja was-huch was mach ich denn dann mit so viel Freizeit und so viel Geld??? Ach du grüne Bete, da kommt mir ja grade ein ganz schlimmer Verdacht. Vielleicht war das alles geplant, sozusagen der Hochschlafensplan des Herrn Maßen nur eben auf männlich. Äußerst geschickt aber ich als Normalbürger krieg hier langsam echt das Kotzen, wenn ich das mal so sagen darf. Naja ändern lässt es sich sowieso nicht, weil die Politiker eh alle machen, was sie wollen. Ich könnte viellleicht noch mit meinem Rolli und nem selbst gebastelten Plakat  nach Berlin fahren und Angi fragen, ob jetzt Herr Maaßen das Maaß aller Dinge ist, wenn  es darum geht, wie sanktioniere ich saumisserabel gemachte Nichtarbeit???  Nee mach ich natürlich nicht, nachher sabotieren noch irgendwelche von Herrn Maaßen organisierte Hintermänner dieser neumodischen Partei meinen Rolli und dann sitz ich da...auf einem Rollstuhl ohne Räder oder mit defekter Bremse und rolle ungebremst in die Spree. Nee das ist mir echt zu heikel und außerdem, sollte mir da was passieren, dass ich z.B. in der Spree ertrinke, behauptet der Herr Maaßen sowieso,  dass ich meinen Ertrinkungstod eigentlich ja auch nur vortäuschen wollte-ähm definiere bitte "eigentlich"! Sollte das doch Einigen Menschen unschlüssig vorkommen und diese gewagte These in Frage stellen, wird er schlussendlich sagen, dass ich überhaupt nur ertrinken konnte, weil ich zu doof zum Schwimmen bin und ja schließlich beim Sabotieren der Bremsen keiner ahnen konnte, dass ich ausgerechnet in die Spree rolle und dann auch noch nicht mal schwimmen kann. So nun genug zu diesem Thema, da reg ich mich innerlich schon wieder viel zu viel auf und das isser ja nun wirklich nicht wert. Hm gibt´s noch was Schönes heute so am Morgen? Jo die Vögelchen auf unserem Balkon trällern mir grade ein Guten-Morgen-Ständchen und wir haben einen richtig mega tollen Sonnenaufgang. Na wenn der Tag heute nicht gut wird!!! I am now working wie immer and am Nachmittag I will at the park driving with my Rolli mit Rädern und funktionierender Bremse;-) making nice Fotos from the sweet Rotkehlchen and other Vögelchen and after the Fotoshooting I will driving with my Mountainbike at the forest.   

17.09.2018

Good morning Hallöchen grützi, wer hat eigentlich die Arbeit erfunden? Jo heute ist so ein Montag, da hätte ich auch liebend gern im Bett bleiben können. Heute Nacht habe ich ganz schlecht geträumt, so schlecht, dass ich den Traum gleich mal heute morgen mit in die Realität mitgenommen habe. Schatzi hat mich im Traum verlassen wegen ner Anderen und als ich Trost bei Freunden suchen wollte, haben sich alle umgedreht und haben Schatzi gut zugeredet und mir doofe Sprüche ins Gesicht gedrückt, so nach dem Motto, ich solle mich doch endlich verdünnisieren, denn mich braucht ja eh kein Mensch. Ui das hat gesessen. Ich bin dann in einem großen Gebäude gegenüber der Alpen die Treppen hinauf gerannt und Schatzi wild hinterher. Oben angekommen wedelte Schatzi mit einem Zettel mit der Telefonnummer von einem Psychologen drauf. Den solle ich bitte sofort anrufen. Soso Schatzi dachte also, dass ich mich da oben aus dem Fenster stürze, weil ich wegen ner Anderen Tussi abserviert wurde. Da hab ich Schatzi erstmal klar gemacht, dass ich die Tausend Stufen bis ganz oben gerannt bin, weil ich die schöne Aussicht auf die Berge genießen wollte. Im gleichen Atemzug fragte ich, was sich Schatzi eigentlich einbildet, dass ich mich wegen so nem Scheiß aus dem Leben stürze? Ich frage als nächstes, ob ich bitte wenigstens alle vier Kätzchen mitnehmen dürfe. Dem widersprach Schatzi sofort und da erst fing eines meiner Problem an. Ich winkte mit viel Geld aber es war nix zu machen. Schatzi wurde dann noch von allen Freunden und wild fremden Menschen, die um uns herum standen, bestärkt, die ganze Welt war praktisch gegen mich. Boh war das ein Scheiß Gefühl und genau mit diesem Gefühl hat mich Schatzi liebevoll mit einer Tasse Kaffee und einem fröhlichen "Guten Morgen mein Murmeltier" aus dem Schlaf geholt. Ich hab mir erstmal die Tränchen aus den Augen gewischt und war irgendwie froh, dass mein Traum keine Realität war, also zumindest dass ich nicht von Schatzi verlassen wurde. Ich erzählte Schatzi von dem Traum und davon, dass mir der Traum ziemlich nach hängt. Schatzi meinte dann so, dass es aber auch nicht nett ist, dass mein größes Problem war, dass ich die Katzis nicht mitnehmen durfte. Da erklärte ich, dass es doch auch keinen Sinn macht, Jemanden hinterher zu laufen, der einen wegen ner anderen Tussi verlassen hat. Um den Anderen kämpfen kann und muss ich, wenn die Trennung erfolgte, weil ich mich völlig daneben benommen oder etwas getan habe, was so ziemlich unverzeihlich ist. Aber wenn ich verlassen werde, weil man sich in eine Andere verliebt hat, ist doch alles zu spät. Denn sowas passiert ja nicht ohne Grund. Naja lange Rede kurzer Sinn, das eigentliche Problem in diesem Traum war, dass ich so scheiße bin, keiner erträgt mich, ich langweile alle und das Allerschlimmste, alle hielten mich für eine labile Versagerin, die bei der ersten Gelegenheit aus dem Hochhaus springt. Ich versuchte mit Schatzi darüber zu reden, weil mich dieses Thema doch belastet und ich nicht so recht weiß, wie ich heute damit durch den Tag kommen sollte. Oje da war es wieder - MEIN Thema. Keiner mag mich und ich bin einfach nicht ok, so wie ich bin. Schatzi versuchte mir klar zu machen, dass es nur ein Traum war und ich mich nicht da reinsteigern solle. Hm da hat Schatzi natürlich völlig Recht und ich weiß ja auch, dass diese Träume einfach nach wie vor immer wieder kommen, aber nichts mit der heutigen Realität zu tun haben. Ich habe sogar überlegt, ob ich überhaupt einen Blog schreiben kann, soll..,weil wozu einen Blog schreiben, wenn es eh keinen interessiert und viel schlimmer noch, die Leute, die es vielleicht lesen, es sogar riesen großen Bullshit finden und denken "jo kann man schreiben, muss man aber nicht". Ich habe mich wieder so angezweifelt, dass ich fast entscheiden wollte, nie wieder einen Blog zu schreiben und meine Webseite sofort heute noch löschen werde. Ich hielt mich selber für eine Aufschneiderin, die sich und ihre Geschichte und überhaupt alles um mich herum für viel zu wichtig nimmt und dann auch noch tatsächlich glaubt, irgend Jemand könnte sich dafür interessieren und noch besser, es sogar toll finden. Schatzi versuchte mir klar zu machen, dass ich auf dem totalen Holzweg bin, wie eigentlich immer nach solchen Träumen und ich solle doch bitte mal realistisch sein. Es gäbe doch keine ca. 100 Zugriffe pro Tag auf die Seite, wenn sie so großer Bullshit wäre, wie ich es gerade empfinde. Da hat Schatzi natürlich Recht und so habe ich mich dafür entschieden, die Webseite nicht zu löschen, einen Blog zu schreiben und dem nachhängenden Traum keine Plattform mehr zu geben. Nein ich werde mich nicht im Selbstmitleid suhlen und die Schuld für diesen Traum in meiner Kindheit suchen. Vieles, was damals passiert war, war riesengroße Kacke und wird mich mein ganzes Leben lang verfolgen aber ich werde diesen Gedanken aus dem Traum jetzt hier im Blog das letzte Mal für heute diesen Platz und Raum geben. Wenn ich fertig bin mit dem Blog, werde ich mich darauf konzentrieren, was jetzt hier und heute Realität ist. Ich werde mir nochmal das wunderbare Hochzeitsgeschenk unserer Freunde in Erinnerung rufen und vor allem den Spaß, den wir auf der Draisinenfahrt und alles drum herum hatten. Und vor allem werde ich mich darauf besinnen, wie liebevoll Schatzi mit mir umgeht und mir den Himmel auf Erden schenkt, wie selbstverständlich Schatzi Rolli und mich behandelt. Ich Idiot hab nix besseres zu tun, als nachts davon zu träumen, wie Schatzi mit einer laufenden Gazelle durchbrennt - wie ungerecht.  Aber mal ganz abgesehen von dem Eigentlichen des Traumes, ich bin in meinem Traum 1000!!! Stufen hochgerannt, auf meinen eigenen zwei Beinen - wow wow wow - was für eine Zukunft! Ich konnte in meinem Traum 1000 Treppen hochrennen. Also wenn  es in meinem Traum eine Wahrheit gibt, dann die, das ich wieder laufen werde.   Und ich werde mich gut behandeln und mir sagen, dass ich ok bin und es keinen Grund gibt, mich so anzuzweifeln und niederzumachen. So Punkt out Mickey Mouse, I am now working and I werde today be happy, then I have alles, what I brauche and have no Grund, traurig to be.  

13.09.2018

Ein fröhliches Hallo aus Katzenhausen. Boh Leute bin ich heute morgen gutgelaunt aus dem Bett gehüpft. Voller Elan und singend sitz ich hier am Computer und bin irgendwie ganz aufgeregt. Nö es gab nichts Aufregendes in den letzten zwei Tagen, naja außer vielleicht mein Trip vorgestern Nachmittag in den Wald zu meinem Lieblingsort. Eigentlich wollte ich ja zum Bahnhof und mit dem Bus oder der Bahn fahren. Das hatte ich mir ganz fest vorgenommen und da dachte ich mir so, ich fahre erstmal mit Rolli in meinen Wald zu meinem Tümpel entspannen und schaue, ob ich Red Piep treffe und die Eichhörnchen oder andere Vögelchen. In diesem Wäldchen gibt es eine ganz kleine Lichtung und wenn die Sonne scheint, fällt dort ein ganz tolles Licht hinein und dann stelle ich mich mit Rolli dorthin und mache einfach die Augen zu. Und dann lausche ich einfach nur noch und es dauert meist nicht lange, bis ich Red Piep höre oder das Knacken der Äste von den Eichhörnchen. Dann kribbelt es aber auch schon in den Fingern und ich hole die Kamera raus und versuche, Red Piep ausfindig zu machen. Oft sitzt er direkt vor mir und trällert und trällert und trällert. Und obwohl ich ihn so deutlich höre und stimmlich orten kann, sehe ich ihn nicht. Es sind wirklich richtige Tarnkünstler. Aber dann hat er sich auf einen Ast gesetzt am Tümpel und ich konnte ihn super erkennen und fotografieren. Es ist schon irgendwie toll, wie glücklich einen so ein kleines Rotkehlchen machen kann. Mich jedenfalls verzückt dieses kleine Kerlchen jedes Mal. Ok zurück zur geplanten Bahn- und Busfahrt. Aus der ist leider nichts geworden, da ich mich auch nach zwei Stunden nicht vom Wald lösen konnte. Inzwischen war es halb sechs und ich habe dann Schatzi vom Bahnhof abgeholt. Naja wenigstens war ich am Bahnhof haha. Heute will ich einen neuen Versuch starten und ich hoffe, dass ich mich heute von meinem Wald lösen kann. Da muss ich nämlich vorher auf jeden Fall hin. Schatzi und ich haben gestern beim Einkaufen endlich die ersten Erdnüsse bekommen und die muss ich natürlich heute gleich zur Eichhörnchenkolonie bringen. Mein Plan ist ja, dass ich danach mit der Bahn nach Essen fahre und Schatzi dort abhole und wir zusammen nach Hause fahren. Oh Mann das wird ein Abenteuer. Aber erstmal abwarten, letztendlich entscheide ich sowieso spontan und wenn mich mein Wald wieder nicht loslässt, dann muss wohl die Bahn auch heute ohne mich fahren. Gestern Abend hatte mein heiß geliebter Neffe sein erstes Fußballspiel der Saison in einer neuen Mannschaft. Da sind wir natürlich hingefahren und haben zugeschaut. Hach und dann stand er da auf dem Feld in seinem roten Trikot und ich hoffe, dass er da innerhalb dieses Jahres noch irgendwie reinwächst. Während bei mindestens der Hälfte der Spieler die Trikots sehr körperbetont saßen, hing seins fast bis zum Knie und die Hose ging fast bis zu den Knöcheln. Naja er wird dieses Jahr 13 und die wachsen so schnell, dass er lieber zwei Nummern größer genommen hat. Aber süß sah er aus und ich wünschte mir, er würde niemals älter und größer werden mein herzallerliebster süßer Fratz. Leider lief es in der ersten Halbzeit so richtig doof, was auch daran lag, dass in der anderen Mannschaft einige Spieler aus der C1, also der höchsten Klasse in dem Alter, aufgelaufen sind. Mein Nette spielt in der C8! Hm ziemliches Ungleichgewicht, zumal diese Spieler zwei Köppe größer und teilweise echte Kampfmaschinen waren. Die brauchten unseren zarten Lenny noch nicht mal schubsen, einmal kurz mit dem kleinen Finger antippen reichte völlig aus zum Umfallen. So stand es zur Halbzeit bereits 5:0. Aber in der zweiten Halbzeit haben sie nochmal richtig gekämpft und dann endlich fiel das erste Tor und wer hat´s geschossen? Jepp unser Lenny und das zweite hat er super vorbereitet. Letztendlich haben sie 7:3 verloren aber was ich viel wichtiger fand war, wie die kleinen Knirpse gekämpft haben und dass sie richtig Spaß hatten. Unser süßer Fratz mausert sich so langsam zum Führungsspieler, was ihm sicherlich sehr gut tun wird angesichts der Tatsache, dass er in seiner Klasse einen Jungen hat, der außer Mobbing nicht viel drauf hat. Da Lenny eher zu der Kategorie zurückhaltendes Kind gehört, bietet er sich natürlich für diese Halbwahnsinnigen Miniterroristen optimal an. Ich hoffe so sehr, dass wir Lenny genug mit auf den Weg geben, dass er sich entsprechend wehren kann und kein Opfer wird. Morgen ist ein großer Tag, Schatzi und ich haben 9-jähriges und unsere Klein Lilly wird 1 Jahr alt. Oh Mann oh Mann wie schnell das Jahr vergangen ist und es ist unglaublich, wie sehr mir diese kleine Minimaus ans Herz gewachsen ist. Ich dachte ja, dass sie sich mehr und mehr von mir lösen wird, je älter sie wird. Aber nö, sie ist immer noch so anhänglich und verschmust und ich habe das Gefühl, sie bleibt immer ein Baby. Miauen lernt sie jedenfalls wohl nicht mehr. Nach wie vor quikt sie wie ein abgestochenes Schwein, wenn sie was will oder die anderen drei mal mit ihr stänkern. Naja von Schatzi haben wir morgen aber trotzdem leider so gut wie nix, denn Schatzi hat morgen ein Cook-Event nach der Arbeit. Prima Planung und ich freu mich wie hulle. Da fällt mir doch sofort wieder ein, dass Schatzi ursprünglich an unserem Hochzeitstermin einen Termin beim Zahnarzt ausgemacht hatte.  Na jut muss die Geburtstagsparty und Jubiläum eben ohne Schatzi stattfinden. Von der Reha hab ich noch nichts Neues gehört. Am Samstag findet endlich die Einlösung unseres Hochzeitsgeschenkes unserer Freunde statt. Wir werden mit einer Draisine fahren und das Wochenende gemeinsam verbringen. Da freuen Schatzi und ich uns schon sehr und ich bin gespannt, denn ehrlich gesagt hab ich so gar keine Ahnung, wie so ein Ding aussieht und wie man es fortbewegt. Klar könnt ich jetzt googlen aber ich will mich einfach überraschen lassen. Körperlich bin ich ganz gut drauf und psychisch befinde ich mich in einem absoluten Hoch. Das Rechtsregulat habe ich auch schon wieder in 4 Tagen geschafft und ich habe das Gefühl, dass es insgesamt bergauf geht. Grützenpeter war die letzten Tage eher ruhig und zurückhaltend, wodurch ich auch mal richtig zum Luftholen komme. Ich habe das Gefühl, dass ich mal richtig Durchatmen kann und vor allem durchschlafe. Jetzt muss ich nur noch den Dinosauerier überwinden und mich mal wieder auf die Hometrainer schwingen. Die letzten Tage war ich zumindest zuhause ohne Rolli unterwegs, was sehr anstrengend war. Ist also nicht so, dass ich nüscht gemacht habe. Ich würde sagen, ich bin einfach mal gnädig zu mir und meinem Körper. So now I am working at my office, schließlich I am möchte pünktlich ready work, damit I schnell in the forest driving, um the Eichhörnchen my yesterday gekauften Erdnüsse zu füttern.      

11.09.2018

Einen wunderbaren guten Morgen. Es ist noch sehr früh und draußen ist es finster wie im Bärenpopo. Der Herbst hält immer mehr Einzug und nun ist wohl die Zeit endgültig für dieses Jahr vorbei, als ich morgens um 6 Uhr im Sonnenaufgang mit Vogelgezwitscher am Schreibitsch saß. Alles was hier zwitschert ist Lilly, die vor meiner Nase sitzt und hektisch mit den Pfötchen  auf dem Bildschirm rumrudert. Das hat sie ja ewig nicht mehr gemacht und ich dachte immer, dass es ihr zu langweilig geworden war. Aber nö es lag wohl einfach nur daran, dass es in den letzten Monaten morgens bereits hell war und somit der Bildschirm kaum aufgefallen ist. Jetzt, wo es dunkel ist, leuchtet alles hell und der Cursor ist begehrter denn je. Da kann ihre kleine Stoffmaus natürlich nicht mithalten. So Leute was gibt´s Neues? Eigentlich nüscht aber ich kann euch schreiben, wie die letzten Tage so vor sich hingedümpelt sind. Am Wochenende war ja meine Schwester da und wir haben sowohl am Samstag als auch am Sonntag eine Radtour gemacht. Hach das war richtig schön und insgesamt sind wir an den zwei Tagen 57 km gefahren. Da draußen in der Natur kann ich irgendwie alles vergessen und bin einfach nur glücklich, irgendwie BIN ich da einfach. Dennoch muss ich sagen, dass sich grade Leere in mir breit macht. Ich bin zuversichtlich und geduldig, dass alles gut wird aber dennoch verspüre ich irgendwie Unlust und alles dümpelt so vor sich hin. Gestern bin ich morgens überhaupt nicht aus dem Bett gekommen und habe erst um 7 Uhr angefangen zu arbeiten. Wo ich sonst immer sehr motiviert bin und in die Tasten haue, ging irgendwie gestern nix und so hab ich bereits mittags aufgehört zu arbeiten und ein paar Überstunden abgebummelt. Ich habe mich ins Bett gelegt und einfach die Decke angestarrt. Als ich mich hinlegte, war es um eins, halb sieben kam Schatzi nach Hause und ich lag immer noch da.  Vier Samtpfötchen schnurrend um mich herum und irgendwie nur Leere. Nichts als gähnende Leere. Ich habe mich noch nicht mal irgendwas gefragt oder so. Oft ist es ja so, dass wenn ich im Bett liege und die Wände anstarre, dass ich mich nach dem Sinn bestimmter Dinge frage oder dass mir ganz viele Dinge durch den Kopf gehen. Nö war gestern nicht so, da war nix. Alles war leer in meinem Kopp und rauschte an mir vorbei. Ich kann aber auch nicht behaupten, dass ich unglücklich bin oder traurig. Es ist alles ok wie es ist und dennoch frage ich mich heute, was ist da los? Letzte Woche noch war ich oft der Nölibert und unzufrieden und ningelich, teilweise wie ein Kleinkind. Und nun eine Woche später tangiert mich überhaupt nichts mehr? Naja vielleicht sollte ich das alles auch gar nicht überbewerten, seit ein paar Tagen habe ich seit langer Zeit so richtigen Sonne-Entzug und wahrscheinlich schlägt das so ein bissel auf´s Gemüt. Ach ja, was ich fast vergessen habe zu erwähnen. Am Samstag Abend waren wir ja auf der Geburtstagsparty eines Freundes. Eigentlich wollte ich ohne Rolli dort hin, das hatte dann aber doch nicht geklappt, weil mein Körper vom Radeln und so mächtig groggi war. Nach dem Essen ging dort richtig die Lucie ab und Schatzi und ich haben getanzt. Ich im Rolli und es hat riesigen Spaß gemacht, noch nie hab ich im Rolli getanzt und anfangs kam ich mir irgendwie doof vor. Aber schnell hab ich gemerkt, dass es für alle dort völlig normal schien, dass ich im Rolli tanzte. Ich konnte dann auch immer mehr aus mir raus und als doch ziemlich extremer Bewegungslegasteniker hab ich mit den Armen rumgefuchtelt als gäbs kein Morgen mehr. Ich hab mich richtig gut gefühlt und in meinem Gesicht machte sich ein Dauergrinsen breit. Bei Nenas Irgenwie irgendwo irgendwann nahmen mich zwei Männer links und rechts an die Hand und Schatzi bekam riesige Augen. Nee nicht aus Eifersucht, Schatzi hatte Schiss, dass die mir die Arme ausreißen. Der Eine zog nämlich links und der Andere rechts aber es war absolut ok für mich. Schatzi kam dann aber doch schnell angeflogen und entknotete die Situation. Einerseits fand ich es toll, dass mich die Menschen beim Tanzen mit einbezogen haben, weil sie mir wahrscheinlich das Gefühl geben wollten, ich gehöre ganz normal dazu aber andererseits habe ich mich eben doch wieder ganz schön behindert gefühlt. Hätten mich alle angelächelt und mir so positiv zugenickt, wenn ich völlig normal wäre? Die Meisten auf der Party kannten Schatzi und ich überhaupt nicht. Ich selbst nehme mir ja das Recht heraus, andere Menschen unsymphatisch finden zu dürfen und nicht Jeden anzulächeln oder anzusprechen. Genauso räume ich dieses Recht natürlich auch Jedem ein, mich vielleicht nicht symphatisch zu finden. Ich glaube aber, dass viele Menschen zu Behinderten trotzdem nett sind, weil sie Angst haben, man könne ihnen vorwerfen, behindertenfeindlich zu sein. Auf dem Stadtfest am Wochenende konnte ich das oft sehr deutlich merken. Es war brechend voll und die Menschenmassen haben sich teilweise echt geschoben. Na prima und dann kommen die Rollifahrer und wollen auch noch durch. In vielen Gesichtern war Augenrollen zu erkennen und manche waren genervt davon, zur Seite gehen zu müssen. Mich stressen solche Situationen sehr und am liebsten würde ich sofort umdrehen und nach Hause aber es ist ein super Lernfeld für mich. Das weiß ich auch, ich muss einfach lernen, mich durchzusetzen und es als selbstverständlich ansehen und vor allem fühlen, dass es ok ist, sich seinen Platz freizuschaufeln. Aber ohne Schatzi stünde ich oft immer noch vor der Haustüre. Vielleicht ist gerade das die Lektion, die ich erst noch begreifen muss, bevor ich wieder laufen kann. Für irgendwas muss dieser ganze Scheiß ja gut sein. Ich sag immer, nix passiert im Leben umsonst. Hm ich könnte ja auch mal ´n bissel hinmachen und mich beeilen beim Lernen. Jo überhaupt das ist die Idee, ich werde mal mehr an meinem Selbstbewusstsein arbeiten. Heißt, dass ich raus muss, alleine!!! Ich muss mich in Situationen begeben, wo ich ohne fremde Hilfe nicht weiter komme. Bus- oder Bahnfahren zum Beispiel. Ich muss einfach wirklich fragen lernen und lernen, Hilfe anzunehmen. Und mich dabei vor allem auch noch wohlfühlen. Hülfeeeee nöööö kann ich nicht! Dabei weiß ich genau...nicht können heißt immer nicht wollen. Och menno ich kann wirklich nicht!!!! Ok ich nehme mir jetzt mal fest vor, heute Nachmittag zum Bahnhof zu fahren und dann mal schauen, vielleicht wird es sogar eine Bus- oder Bahnfahrt, ich bin gespannt! So now I am working, obwohl I überhaupt no Fun have and me legen viel lieber in my bed and schmusen with my cats. This werde I natürlich not making, then from nüscht coming nüscht.        

08.09.2018

Einen wunderschönen guten Morgen aus dem Katzenland der aufgehenden Sonne. Hey Leute wie klingt das? Jepp es geht wieder aufwärts und die Sonne scheint. Natürlich nicht nur draußen am Himmel, neeeiiin vor allem auch in meinem Herzen und Frau Motivation macht grad Frühsport und stimmt mich schonmal auf den heutigen vollbepackten Tag ein. Gleich kommt meine Schwester und wir wollen ein bissel Rad fahren. Sie hat heute im Campingbus vor unserer Haustür übernachtet und nach dem Frühstück wollen wir los. Natürlich hätte sie auch bei uns ein Schlafplätzchen gefunden, also bitte ja! Sogar mit Eierlikörchen und Popkorn hab ich versucht, sie zu uns zu locken aber sie wollte lieber in ihrem heiß geliebten Bus übernachten. Das könnte ich ja nicht und schon gar nicht alleine, ich würde  glaub ich kein Auge zu machen vor Schiss und selbst Schatzi wäre keine wirklich große Hilfe für mich. Bei jedem kleinen Geräusch müsste Schatzi seine von mir gekaufte Machete schwingen und vermutlich würde jeder Fußgänger, der einfach nur an dem Bus vorbei läuft zum potentiellen Einbrecher oder Mörder abgestempelt werden. Eigentlich total absurd, zumal wir in einer Kleinstadt wohnen, wo man als Frau sogar nachts ohne Machete und Kampfhund alleine durch den Park laufen könnte und selbst wenn man auf der Parkbank übernachten würde, käme bestimmt irgendjemand vorbei, der behutsam und liebevoll eine Decke über Einen legt. Aber meine Schwester ist das gewohnt, sie waren vier Wochen durch Norwegen, Finnland und Schweden gezogen und haben ganz andere Sachen erlebt. Das härtet wahrscheinlich ab und außerdem haben sie einen Aufkleber von einem Schäferhund hinten an der Tür. Sozusagen als Abschreckung. Na ich weiß nicht, ob das wirklich abschreckt. Da müsste ja irgendwie auch mal jemand bellen, wenn es diesen Hund gäbe und ein Fremder am Bus rumwerkelt. Naja aber sie lebt und niemand ist heute Nacht in den Bus eingebrochen und jetzt isst sie vermutlich grade genüsslich ihr Müsli. So liebe Leute, jetzt wollt ihr bestimmt wissen, was der Heiler am Mittwoch Abend Schönes gesagt oder gemacht hat. Also zuerst die gute Nachricht, es läuft alles nach Plan und er ist trotz der Rückschläge mega zufrieden. Es ist so, wie ich es vermutet habe, dass die Kack Borrelien ihre Vormachtstellung mit aller Macht und vor allem Gewalt verteidigen. Vermutlich fühle ich mich gerade so extrem müde und kraftlos, weil der Zeitpunkt gekommen ist, wo die Borrelien es kaum noch schaffen, sich zu wehren und den Rücktritt mehr oder weniger antreten müssen. Heißt was??? Jetzt packen sie alles aus, was sie haben, Messer, Säbel...Aber wenn ich jetzt dran bleibe, könnte ich das Schlimmste bald hinter mich haben. Ok definiere bitte "bald!"Allerdings Ausruhen, so wie ich es gedacht habe, ist nicht. Ich muss jeden Tag dran bleiben und kämpfen und ackern und über meine Grenzen gehen. Und wenn der Schweinehund 20x größer ist als ein Dinosaurier, ich muss ihn bekämpfen, egal wie. Ok nichts leichter als das, sprach sie und legte sich ins Bett und schlief 100 Jahre. Haha nee mach ich natürlich nicht, auch wenn mein Körper zugegebenermaßen sehr geschwächt ist und eigentlich nicht wirklich will. Bereits gestern zur Physiotherapie hab ich einfach alles ausgeschalten und einfach nur gemacht, was Johanna wollte. So hab ich an den Geräten alles gegeben und mich richtig ausgepowert. Ich fühlte mich zwar wie ein Roboter auf zwei Beinen aber egal, irgendwann wird das Gefühl und die Lust wiederkommen und der Stolz danach fühlte sich schon wieder ziemlich gut an. Und wie gesagt, gleich wollen wir Radeln. Danach wollen wir heute Nachmittag noch zum Stadtfest, da freu ich mich riesig, weil da gibts immer Churros und heute Abend sind Schatzi und ich bei einem Freund zum Geburtstag eingeladen. Er wird 50 und feiert groß. Lust hab ich ehrlich gesagt nicht so, weil da wieder Viele wissen wollen, wie der Stand der Dinge ist und reden ist momentan nicht so meine Lieblingsbeschäftigung und schon gar nicht über meine Krankheit. Sieht Schatzi nach meinem Laberflash heute morgen bestimmt gaaaanz anders aber is so! Ich werde dort heute ohne Rolli aufkreuzen, was natürlich noch mehr Fragen aufwerfen wird. Viele wissen noch gar nicht, dass ich nun doch weiterleben und möglicher Weise irgendwann in den Kreis der 100-Jährigen aufgenommen werde. Naja aber bestimmt wird es ganz lustig, meistens waren die Partys, wo ich keinen Bock drauf hatte, die Besten. So nun weiter zum Date mit meinem Heiler. Ich sagte ihm kurz vor Schluss beiläufig noch, dass meine rechte Hand seit Tagen wieder so verkrüppelt und der Ellenbogen extrem schmerzt und ich kaum noch die Maus am Computer bewegen könne. Er schaute mich an und stellte sich hinter mich und fragte mich, ob ich ihn veralbern wolle. Ähm veralbern, wie hatt´n der das jetzt gemeint??? Jedenfalls fragte er, warum ich ihm nicht gesagt habe, dass ich in den Schultern extreme Schmerzen habe. Hm da konnte ich nur noch doof aus der Wäsche guggen, von Schulter hatte ich doch gar nix gesagt !!! Tja und was soll ich dazu sagen?. Bereits seit 15 Jahren habe ich diese sogenannte Schultersteife und seitdem ist auch keine Außenrotationen mehr schmerzfrei möglich, da dachte ich so, brauchste nich zu erwähnen, bringt eh nix. Da haben schon zig Docs dran rumgedocktert und dabei isses auch geblieben. Naja er hat nicht lange rumgefackelt und ging ans Werk und meinte, dass meine Probleme am gesamten rechten Arm und Handgelenk und Ellenbogen von der Schulter herrühren und dass wir auch das in den Griff bekommen werden. Natürlich nicht in einer Sitzung aber so nach und nach. Keine Ahnung, was er da hinter mir gemacht hat aber Fakt ist, es hat gehülft. Und wie es gehülft hat. Ihr glaubt es bestimmt nicht aber ich schwöre, dass ich seit Mittwoch Abend schmerzfrei an der Schulter und am Ellenbogen bin. Nur an den Handgelenken verspüre ich seit heute morgen wieder leichten Schmerz aber durch das viele Arbeiten wundert mich das auch nicht. Ich hab ja bei meinem Heiler bewusst das "Wunder" davor weggelassen, weil ich das so extrem crazy und abgefahren finde aber ganz ehrlich, dieser Mann ist tatsächlich ein Wunderheiler. Wie kann es sein, dass er meine Schulter in fünf Minuten repariert, was zig Docs in 15 Jahren nicht hinbekommen haben? Boh ich krieg echt bald die Krise, weil ich es alles nicht glauben kann. Dann saß ja vor mir ne Frau auf dem Stuhl bei ihm mit nem Hexenschuss, danach konnte die sich wieder normal bewegen. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich da mal wieder dachte, ich bin in nem Film - Abklatsch von Dr. Frankenstein oder so. Aber nachdem er nun meine Schulter in fünf Minuten schmerzfrei gemacht hat und im Frankensteinfilm selbst mitgespielt habe, kann ich mich einfach nicht mehr der Meinung entziehen, dass er tatsächlich wundersame Fähigkeiten besitzt. Es war mit der Schulter auch das Beste, was mir passieren konnte, denn dadurch weiß ich nun 10000000000000 Drilliarden mal sicher, dass ich diese Kack Borreliose besiegen werde mit seiner Hilfe und meinem unbändigen Willen. So now I me fertig making and breakfasting, damit I nachher driving bicycle at the beautiful münsterland with my sister and Schatzi, I freue me wie verrückt, when we after the Radeln going zum Stadtfest, then dort standing a Wagen, which my hot geliebte churros making, welche me erinnern to the wonderful Urlaub at menorca. 

06.09.2018

Guten Morgen aus dem verregneten Katzenhausen aber ganz ehrlich, ist mir grad egal, ob die Sonne scheint, es regnet, schneit oder stürmt. Bei mir macht sich momentan eine Scheiß-egal-Haltung breit und außer während meiner Arbeit befinde ich mich in einem ziemlich lethargischen Zustand. Meine Motivation hat sich komplett in den Keller verkrochen, seit Montag habe ich nicht ein einziges Mal Sport gemacht und auch sonst fällt es mir sehr schwer, immer stetig weiter daran zu glauben, dass alles gut wird und ich tatsächlich gesund werde. Ich versuche, jeden Tag gegen diese negativen Gedanken anzukämpfen aber ich komme immer weniger dagegen an. Die ständigen Schmerzen und die Tatsache, dass mein Körper mehr Rückschritte macht, als dass es vorwärts geht, zermürben mich so langsam und mir geht so langsam die mentale Kraft aus. Dabei habe ich noch nicht einmal Halbzeit, was den Heilungsprozess angeht. Vielleicht habe ich mir zu viel zugemutet, fast alleine gegen eine Krankheit zu kämpfen, die nur durch Selbstheilungskraft besiegt werden kann. Luft, Liebe und gute Gedanken reichen offensichtlich bei Weitem nicht aus, um dieses Monster von Krankheit zu besiegen. Klar weiß ich um meine unglaublich mentale Stärke, Dinge bewältigen zu können, die fast nicht machbar sind aber ich spüre gerade diese unglaubliche Müdigkeit, die mich noch mehr lähmt, als die kack Borrelien mein Nervensystem lähmen und blockieren. Ich fühle mich so dermaßen fremdbestimmt, dass es mir echt Angst macht. Wenn die Ärzte mich bisher gefragt haben, ich solle doch mal beschreiben, was mich genau hindert, einfach zu laufen oder zu bewegen, dann konnte ich das nie genau sagen. Es war einfach nicht greifbar für mich, weil ich es selbst nie verstanden habe und so konnte ich es auch nie erklären oder beschreiben. Je mehr mir aber klar wird, wie sehr die Borrelien mich und meinen gesamten Bewegungsapparat und mein Nervensystem im Griff haben, um so mehr habe ich eine Vorstellung, warum alles so ist, wie es ist. Ich spüre praktisch diese Fremdbestimmung und es fühlt sich so an, dass alles was geschieht, gar nicht durch meine Willenskraft und meinen Glauben geschieht, sondern nur, weil die Borrelien vielleicht grade pennen und keinen Bock haben, mein System zu blockieren. Dann nämlich kann es funktionieren, das Laufen, das Essen, das Schlafen...Aber ich scheine all dies nicht selbst in der Hand zu haben. Die Borrelien bestimmen, wann was möglich ist. Und sie werden das weiterhin tun, wenn ich nicht einen Weg finde, der diese Armee des Wahnsinns endlich stoppt. Ich weiß nicht, ob Geduld und Spucke dieser Weg sein können und ob ich vielleicht auch mal einfach nichts machen sollte  außer doof rumzusitzen, Löcher in die Luft starren und meinem Körper meinem Phlegmatismus  hinzugeben. Alles Andere, wie täglicher Kampf mit allen möglichen Sportgeräten und vor allem gegen sämtliche Schweinehunde, welche der Größe von Dinosauriern entsprechen, hab ich ja nun bereits 5 Monate hinter mir. Und was hat es mir gebracht außer Müdigkeit, absolute Erschöpfung, deppressive Verstimmungen...??? Keine Sorge, ich geb nicht auf, alleine schon die Liebe zu Schatzi und den vier herzallerliebsten Samtpfötchen, die es immer irgendwie schaffen, in jeder Situation ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, sorgen dafür, dass ich trotz aller Müdigkeit das System nicht komplett abstürzen lasse. Heute Abend fahre ich wieder zu meinem Heiler und ich hoffe, dass er etwas Gutes in mir findet. Now I am me legen kurz in my bed and will heulen, vielleicht muss the Tränen einfach mal out and i hope so, that the motivation after the Heulattacke coming wieder.  

03.09.20180,

Einen wunderbaren guten Montag Morgen, ui ui ui schon September, die Zeit rennt irgendwie nur so davon. Juhu der Arbeitsalltag hat mich wieder nach dem Traumurlaub mit Schatzi. Jetzt heißt es ja wieder, 10 Stunden am Tag ohne Schatzi. Hat Nachteile, wie extreme Vermisseritis aber auch Vorteile, wie z.B. die 5 - Minuten - Nölzeit. Keiner kriegt mit, wieviel und wie lange ich hier in meinem Kapuff rumnöle. Ich glaube für heute sind die 5 Minuten schon lange überschritten. Ich bin aber fast unschuldig, denn Schuld ist wie immer das Internet, was mal wieder nicht funktioniert. Leider kann ich das überhaupt nicht vertragen, wenn das Internet nicht funktioniert. Du kannst mir alles kaputt machen, Kaffeemaschine, Waschmaschine, Mixer, Klospülung, Wasser abstellen...aber bitte nimm mir nicht das Internet weg und schon gar nicht, wenn ich arbeiten muss. Irgendwie drehe ich immer durch, wenn das Internet nicht funktioniert. Naja ist aber auch kein Wunder, da stehste mitten in der Nacht halb sechs auf, um pünktlich um sechs vor´m Rechner zu sitzen und dann kommste nicht rein. Heißt ja auch, dass ich mich nicht bei der Stempeluhr anmelden kann. Supi, vor umsonst mitten in der Nacht aufgestanden. Vor allem war ich extremst müde, weil ich bis in die Puppen fern geschaut habe. Auch hier gibt es einen Schuldigen, der Tatort gestern. Mein lieber Herr Gesangsverein, dagegen war ja der Gruselschocker Jacki die Mörderpuppe nen Scheisdreck. Hey ich hab mich echt gegruselt zwischendurch und immer hinter der Schulter von Schatzi versteckt. Immer wenn dat Monster mit der Plastiktüte über´n Kopp vorbeigehuscht kam, musste Schatzis starke Schulter herhalten. Dabei glaub ich, dass Schatzi zwischendurch auch der Puls ging. Nee vor allem der Tatort war noch nichtmal nur Fantasy, das kann dir real ja alles passieren heute. Brauchste bloß so´n Psychopaten in der Family zu haben und zack bum haste die Gespenster im Haus oder eben plötzlich nen Strick an der Decke hängen mit nem schicken Hocker drunter. Ich sag´s euch aber trotzdem hat mir der Tatort richtig gut gefallen. Naja danach konnte ich natürlich ewig nicht einschlafen, weil ich so aufgekratzt war. Ich kenn mich ja, dann laufen in meinen Träumen plötzlich auch überall Geister durch die Bude oder die Balkontür geht auf und herein kommt der Mann mit der Axt. Also hab ich etwas rumgezapped und wo bin ich hängen geblieben? Ihr glaubt es nicht, bei Promidiner. Nicht, dass ich einen Einzigen von den Vieren kenne aber ich dachte mir, so ein paar Kochtipps können Sonntag Nacht um zehn nicht schaden. Naja kann man gucken, muss man aber nicht. Aber zur Auswahl standen leider nur Reportagen über mordende Frauen, ungeklärte Verbrechen...Da hätte ich auch gleich schlafen können, denn mehr Gruselschock wäre es in meinen Träumen auch nicht gewesen. Ok zurück zum Internet. Heute hatte ich Glück, dass ich aus dem Urlaub kam, da war noch genug Saft auf dem integrierten Internet - Stick drauf. Dauert allerdings ne Ewigkeit, biste da im Netz bist. Boh neeeee Hülfeeee sag ich nur, wie im Mittelalter. Also 1998, als ich das allererste mal mit AOL ins Internet gestartet bin, das funktionierte schneller, ich schwör´s euch. Naja nu bin ich drin und alles ist prima und es kann losgehen in der Ära after the Holiday. Die Meisen und Spatzen turnen auch schon fleißig in der Vogelvilla herum, alles ist also wie immer. So muss es sein! Jo die letzten Tage seit dem Urlaub war es mächtig still, das lag unter anderem daran, dass es mir nicht so gut ging. Ich habe am Freitag wieder mit dem Rechtsregulat begonnen und seitdem hat mich die Übelkeit wieder mächtig im Griff. Zudem ist mein gesamter Mund von innen und außen herum total entzündet und schmerzt ziemlich doll. Dazu kommt, dass ich körperlich wieder in einer ganz schön desolaten Verfassung bin und lauftechnisch nicht viel geht.  Auch ist die gesamte rechte Körperhälfte ne Katastrophe, weil Grützenpeter ständig mit seinen Messern im Bein rumwühlt und von der Schulter an bis zu den Fingern gelenkemäßig sich alles extrem entzündet anfühlt und jede Bewegung schmerzt.  An den Fingern hab ich häufig Spastiken, man könnte sagen, der Stinkefinger steht fast permanent in der Senkrechten  und die Erschöpfungszustände treten schon nach 5 Minuten Bewegung ein. Es bahnte sich ja bereits zwei Tage vor Abflug in Menorca an und zieht sich bis heute hin. Aber wir haben es gestern geschafft, ein bissel mit dem Rad zu fahren, das tat sehr sehr gut. Am Samstag haben wir einen Ausflug mit meiner Schwester und Mann gemacht. Wir sind mit dem Paddelboot über den Pröbstingsee geschippert und haben es uns bei einem super tollen Picknick richtig gut gehen lassen. Hach ne war dat toll, Tomaten - Mozarella - Basilikum - Spieschen, Cracker mit leckerem Dip, Möhrchen, Gürkchen, Paprika und Eierlikörchen und dann zwei Schwäne da so in trauter Zweisamkeit schwimmend im glitzernden Wasser auf dem See, Romantik pur. Da hab ich gleich mal Schwanenseemucke angeschmissen und ein bissel für Insta gefilmt. Das hat alles so schön geglitzert und die Schwäne dazu, ein Traum. Leider nur waren die Schwäne wegen der Sonne überhaupt nicht auf dem Video zu sehen. Na prima, schönen Dank auch. Naja gab es Schwanensee eben ohne Schwäne, auch super! Ansonsten habe ich die letzten Tage viel gelegen und ausgeruht. Muss ja schließlich fit sein, wenn die Kleche wieder losgeht. Von der Reha - Einrichtung hab ich immer noch keine Post und ich muss da heute wohl mal nachhaken. Eigentlich sollte es ja am 17.09.2018 losgehen. Da wird die Zeit schon wieder ziemlich knapp. Muss ja irgendwie auch mal meinen Arbeitgeber davon informieren aber ohne schriftliche Bestätigung der Reha-Einrichtung natürlich äußerst doof. Hm ich persönlich glaube ja bald, dass es nix mehr mit der Reha wird. Da kommen nur Leute hin, die den ganzen Tag rumjammern und rumschreien und genug Zeit haben, denen 20x am Tag auf den Sack zu gehen. Wenn du schön brav arbeitest, obwohl du bereits auf dem Zahnfleisch krauchst und nicht mindestens einmal pro Woche anrufst und rumjammerst, wie schlecht es dir geht, haste wohl keine Chance. Naja aber ich werde den Teufel tun, damit anfzuangen, auf die Meckertube zu drücken.  Ich möchte niemals in den Sumpf der negativen vorausschauenden Prophezeiung geraten, dann lieber versuche ich, alles selbst irgendwie hinzubekommen. Die werden mich nicht heulen sehen, den Gefallen tue ich noch nichtmal dem Kack Grützenpeter! Schatzi und ich glauben nach wie vor daran, dass ich wieder gesund werde. Auch wenn es immer wieder diese Rückschläge gibt, die zugegebenermaßen viel Kraft, Energie, Nerven und vor allem wahnsinnig viel Geduld  kosten. Aber wir haben noch nicht mal Halbzeit, von daher ist alles im grünen Bereich. Ich habe ja jetzt auch wieder Physiotherapie bei Johanna, da bekomme ich Unterstützung und ansonsten heißt es einfach, weiter machen und positiv nach vorne schauen. So now I am muss working, the Arbeit making not von alone, my Arbeitskollegen the 4 cats sitting schon at the Schreibtisch and waiting, that it endlich losgeht.  

NEUES

-->Blog

-->2019

-->März

-->19.03.2019

 

NEUE RUBRIK

-->Lyme - Borreliose

-->Gesunde Rezepte Smoothies

-->12.03.2019

 

lNEUES

--> Susanne

--> Witzig wie Lustig

--> Zum Schmunzeln

-->17.03.2019

NEUES

Es gibt eine neue Rubrik!!! 

KURZGESCHICHTEN

-->Susanne

-->Inspirierende Kurzgeschichten

Komplette Überarbeitung

-->Lyme - Borreliose

->09.02.2019