Es sind nicht unsere Füße, die uns bewegen, sondern unsere Gedanken www.susannewitzig.com
    Es sind nicht     unsere Füße,     die uns bewegen,     sondern unsere Gedanken      www.susannewitzig.com

29.06.2018

 

Ein fröhliches Hallo ihr da draußen. Nanu so lustig und fröhlich heute Frau Witzig!? Jepp ich habe schon Wochenende und die Sonne scheint und es geht mir heute besser als gestern. Nachdem gestern Abend wieder mal die Tränchen vor Schmerzen unaufhaltsam die Backe runterliefen, geht es mir heute wesentlich besser. Ich habe gestern Abend Entspannungsübungen und bestimmte Krankengymnatik gemacht, die ich früher bei Bandscheibenvorfällen praktiziert habe, und siehe da, es hat gehülft:-) Boh Leute ich sag´s euch, ich konnte gestern weder sitzen, noch stehen, noch liegen. Meine ganze rechte Seite fühlte sich todsterbenskrank an. Ich war wieder mal so elastisch wie ne Schildkröte und plötzlich hatte ich auch Angst, dass alles wieder von vorne los geht. Aber hey dann habe ich mich darauf besinnt, dass ich ja Akkupunktur hatte und Johanna, meine Physiotherapeutin, ja meinte, dass es rechts anfängt zu fließen. So versuchte  ich mich zu beruhigen und meinem Körpder die Schonfrist zu geben.    Ich will jetzt nicht behaupten, dass ich erfreut war über die Schmerzen aber ich glaube, es ist ein seeeeeeehr gutes Zeichen, dass endlich Bewegung in die Sache kommt. So habe ich den scheiß Grützentag gestern ohne Schmerzmittel durchgestanden und heute geht alles viel leichter. Etwas bewegungslegastiniert fühle ich mich schon noch aber ich hab´s im Blut, dass ich die nächsten Tage fit werde wie ein naja sagen wir mal noch nicht Turnschuh aber immerhin Hauspantoffel. Ja das könnte ich hinkriegen.  Und ich hab mir drei Eis, Schokolade, ein Schokolikörchen und ne halbe Tüte Gummibärchen gegönnt. Was zu viel???? Oh Mann Leute es gibt kein zu viel! Außerdem bin ich vom Sternzeichen Stier aber auch der hat nicht nur die tollen super mega geilen Eigenschaften abbekommen. Ich kann unglaublich maßlos und gefräßig, leider dann auch noch mit Phlegmatismus gepaart,  sein. Könnt ihr euch nicht vorstellen? Oooooh doooooch!!! Gut, der Phlegmatismus hebt sich meistens durch das extreme Pflichtbewusstsein und das Leben als Kampfsau wieder auf aber es kostet mich auch oft Überwindung, meinen Allerwertesten hochzubekommen. Naja und was das gefräßige Verdrücken einer ganzen Tafel Schokolade angeht, wo bitteschön steht geschrieben, dass man nur ein oder zwei Stückchen essen soll? Das steht ja noch nicht mal in der Bibel und mal ganz ehrlich, die machen es mir ja auch verdammt einfach. Wenn die Schokoladenhersteller jedes Stück Schokolade einzeln verpacken würden, würde mir wahrscheinlich die Lust oder der Appettit ganz schnell vergehen und aufgrund meines angeborenen Phlegmatismus wäre ich viel zu träge und zu faul, jedes Stück Schokolade auszuwickeln. So aber verkaufen die ja auch nur ganze Tafeln, da muss ich 24 Stück nur ein einziges Mal auswickeln und ab gehts in die Futterluke. Ich finde halt auch, einen Tag später bereits schmeckt die Schokolade nicht mehr so gut, wie wenn man sie grade frisch ausgespackt hat. Also noch ein Grund mehr, die ganze Tafel auf einmal zu mampfen. Und jetzt, wo ich nicht mehr kotzen muss, macht es ja auch noch richtig Spaß. Ihr seht also, die Liste für die Rechtfertigung von Gefräßigkeit ist so lang, dass es gar keinen Sinn macht, nur ein Stück Schokolade zu essen. Und solange ich täglich auch gesunde Sachen ausreichend esse, finde ich so einen Maßlos- und Gefräßigkeits-Day völlig ok. So ihr lovely Bunnys in the world, now I am making me hübsch, then I will driving with my Fahrrad at the nature fotografieren, denn you weißt ja, this makes me very happy.

28.06.2018

Kuckuck aus dem sonnigen Münsterland, jo bei uns scheint die Sonne, obw sie über Fußballdeutschland ja insgesamt eher untergegangen ist. Also nach dem gestrigen Spiel bin ich ehrlich gesagt heilfroh, dass wir hochkantig rausgeflogen sind. Mit so einer Einstellung und Nichtleistung haben wir absolut nix im Achtelfinale zu suchen. Mir ist auch völlig buggi und wurscht, wer es von denen verbockt hat. Fakt ist, sie haben nicht als Mannschaft funktioniert und wir müssen uns einfach auch eingestehen, dass wir keine Ein-Mann-Show wie Portugal, Argentinien...bieten können, denn wir haben keineAusnahmespieler wie Ronaldo oder Messi in der Mannchaft. Auch wenn der Ein oder Andere sich in unserer Mannschaft dafür hält. Die Realität sieht einfach so aus, dass in Deutschland das Leistungsprinzip für alle gilt, ausgeschlossen sind Politiker und Fußballer. So mehr gibts von mir zu diesem Thema auch nicht mehr zu sagen. So viel Aufmerksamkeit kriegen die nie wieder von mir und ihre Entschuldigung können sie sich an die Backe oder ihre Fußballerwade kleben. So fertig aus Mickey Mouse! Bei mir ist heute etwas Ruhe eingekehrt, nachdem ich gestern Abend mal alles etwas sacken lassen und mir Gedanken zu einigen Dingen gemacht habe. So habe ich mich gestern z.B. gefragt, warum ich meinem Heiler so vertraue, obwohl ich ihn weder kenne, noch weiß, was in den Wunderfläschchen drin steckt und überhaupt weiß ich ja gar nicht, ob ich in ein paar Monaten wirklich wieder gesund werde. Auch meiner Physiotherapeutin mit ihrer Akkupunktur, die mir gestern übrigens wieder die Tränen in die Augen getrieben hat, vertraue ich und meiner Reiki-Meisterin ebenso. Alle drei kenne ich kaum und dennoch vertraue ich ihnen und kann mich einfach von keinen der dreien trennen. Ganz schön naiv werdet ihr jetzt denken oder vor euch hinbrabbeln. Und ganz ehrlich? Ich weiß auch nicht, was ich da von mir halten soll. Eigentlich bin ich ein Mensch, der nix und Niemanden wirklich vertraut. Und warum nicht? Na weil ich mir selber nicht über den Weg traue. Ich weiß doch noch nichtmal, was richtig oder falsch ist. Für mich ist richtig, dass ich morgens aufstehe, auch wenn ich mich noch so hundeelend fühle und arbeite. Na klar ist das richtig in meiner Welt, weil ich es so gewohnt bin, etwas anderes kenne ich nicht. Ich weiß nicht, wie es sich anfühlt, sich um sich so zu kümmern, dass der Körper und Geist zufrieden sind und gesund bleiben. Vieles habe ich mir inzwischen antrainiert und mache es aus Gewohnheit, weil ich festgestellt habe, dass es mir gut tut. Aber ich kann es oft nicht fühlen. Wenn ich krank im Bett liege, habe ich ein schlechtes Gewissen, dass ich meine Kollegen im Stich lasse. Total beschrubbt, weiß mein Kopp auch aber fühlen muss ich ja mit dem Bauch und nicht mit dem Kopp und wenn mein Bauch Bauchschmerzen kriegt, dann isses eben so. Kurzum mein Kopf sagt ja, mein Bauch nein!!!! Oder umgedreht. Und nu???? Soll ich mein Gefühl jetzt ignorieren oder soll ich mir endlich mal zutrauen, auf mein Gefühl zu hören und bei mir zu bleiben? Ich möchte so gern, wirklich! Nichts will ich so sehr, als mir endlich selber vertrauen, mich auf mein Gefühl verlassen und aufhören, endlich mit dem Kopp fühlen zu wollen. Das funktionierte bisher nicht, also wäre es doch mal an der Zeit, was Neues zu probieren Oder??? Oder Oder Oder???? Aber was mache ich, wenn es bedeutet, dass meine Reiki - Meisterin dann nicht mehr mit mir zusammen arbeiten kann. Schade, dass ich mich hier entscheiden muss, wo ich das erste Mal in meinem Leben das Gefühl habe, dass es überhaupt nicht angebracht ist, sich entscheiden zu müssen. Es klingt wahrscheinlich total irre, wenn ich schreibe, dass ich überhaupt noch nicht mal Schiss davor hätte, was das neue MRT für Hiobsbotschaften bereit halten könnte. Nö wieso auch, ich hab doch meinen Heiler und wenn der sagt, wir kriegen das alles hin, dann will ich ihm einfach verdammte Grütze nochmal glauben. Einfach weil ich es auch will. Warum soll es denn besser sein, den Schulmedizinern, die in den letzten drei Jahren eine Fehldiagnose nach der Anderen gestellt und mich bis vor Kurzem sogar totgeweiht haben, vertrauen. Mit welcher Berechtigung? Weil es in den Büchern steht, weil es Götter in weiß sind? Ich WILL gesund werden, ich WILL laufen, Berge besteigen, Radfahren...Wie ich gesund werde, ist mir auf gut deutsch gesagt sowas von wurscht, das kann sich keiner vorstellen. Schatzi sagte gestern zu mir, "Weißt du was, mir isses auch egal, wievielen Menschen oder Quacksalbern du grade vertraust, solange es dir hilft und es dir besser geht. Und wenn du zehn verschiedene Leute, Therapeuten...an dir herum herumdoktern lässt, es ist egal, solange du wieder ein Leben zurückbekommst, ist alles gut und bedarf keiner Entscheidung für oder gegen was oder wen. Und wenn irgendwas schief läuft und du hinterher enttäuscht bist, na dann stehen wir wieder auf, wischen uns die Tränen aus dem Gesicht und finden neue Wege."  Hach da isser wieder, mein Sozialpädagogenschatzi, so weise und so klug und ich bin so froh, dass wir irgendwie doch gleich gestrickt sind. Ok Schatzi hat nicht ganz so ein Rad ab wie ich. Aber is ja auch klar, Schatzi ist in meinen Augen das am meisten geliebteste Kind, was ich persönlich kenne und ich finde, da darf man dann auch schonmal normal sein. Nee wat bin ich ein Glückspilz, dass mir Schatzi irgendwann begegnet ist und sich sogar getraut hat, mich zu heiraten. Wenn ich noch dran denke, dass Schatzi bei unserer dritten Begegnung zu mir allen Ernstes gesagt hat "ach so langweilig bist du gar nicht, wie ich gedacht hatte." Na schönen Dank auch aber ich weiß, dass Schatzi das mehr darauf bezog, dass mein Leben so komplett geordnet und ausschließlich in schwarz-weißen Bahnen verläuft ohne Wenn und aber und immer ganz vernünftig und alles schön mit Kopp und so. Haha, nur gut, dass Schatzi mich noch nicht kannte, als der Bong und das Tütchen zu meinem Freundeskreis zählten. Aber jetzt bloß nicht vom Stuhl fallen, ich war nicht süchtig oder so. Es war halt cool und lustig und es hat mich so unglaublich locker gemacht. Und ich bin immer schön arbeiten gegangen, nachts um vier von der Disse und um sechs saß ich immer pünktlich auf meinem Bürostuhl. Und das Ganze hat einen riesigen Vorteil, ich muss nicht erst im Sterbebett ein Tütchen rauchen, um zu wissen, wie sich das anfühlt. Ich weiß es und wenn ich auf dem Sterbebett liege, also so ca. in 100 Jahren, dann kann ich mich voll auf das Abschiedsküsschen mit Schatzi konzentrieren. Klingt doch prima. So nun I am me sitting at the Balkon, denn the sun is shining wie irre and I möchte my brown colour in the face etwas auffrischen.   

25.06.2018

Einen wunderbaren guten Montag Morgen aus Katzenhausen. Es regnet und ist finster wie im Bärenpopo, huch hatten wir nicht vor ein paar Tagen Sommeranfang? Naja aber wie ich gehört habe, soll der Sommer morgen schon wieder kommen. Da ich ja ab heute wieder arbeite, isses eh egal. Nur nach der Arbeit sollte es zumindest nicht regnen, denn ich hab heute wieder Folterstunde bei meiner Physiotherapeutin. Den Entgiftungsprozess die letzten 1,5 Wochen hab ich ziemlich supi überstanden und ich glaube, dass es richtig was gebracht hat. Gestern sind wir wieder geradelt und anschließend bin ich noch 6!!! Minuten auf dem Laufband gewesen. Das Laufband ist mega anstrengend und da muss ich wirklich richtig beißen. Vor allem, gerade zu stehen und die Bewegungen einigermaßen flüssig hinzubekommen, ist gar nicht so einfach. Nach wie vor stehe ich da wie John Wayne mit voller Hose und watschel wie ein Pinguin. Womöglich muss ich doch nochmal darüber nachdenken, mir zwei neue Hüften verpassen zu lassen. Aber nur nüscht überstürzen, die bekommste ja sowieso nur, wenn du laufen kannst. Und bei den momentan 6 Minuten sind es gerade mal ein paar Meter. Und wer weiß, ob sich diese Bewegungsschmerzen an den Hüften beim Laufen nicht doch noch geben. Auf jeden Fall hilft es mir unglaublich, dass ich früher Leistungssport gemacht habe. Da musste ich auch die Zähne zusammenbeißen und über das Limit hinausgehen. Aber keine Sorge, ich mache trotzdem langsam und überfordere mich nicht. Schatzi passt da auch auf wie ein Schießhund. Vor allem dass das Gleichgewicht zwischen Anstrengung und Erholungsphasen hergestellt bleibt. Wer mich heute sieht, könnte niemals glauben, dass ich vor 9 Wochen bis auf die Handgelenke und Finger gelähmt war. Alle Bewegungen werden immer geschmeidiger und auch die Schmerzen im Ruhezustand, besonders in den Gelenken, werden insgesamt weniger. Allein der Zustand, in dem ich mich gerade befindet, wäre schon ausreichend, um sagen zu können, dass ich wieder Lebensqualität habe. Aber ihr wisst ja, dass mir das nicht reicht und ich mehr will und ich werde mehr bekommen. Oh Mann das Leben ist so geil und ich bin gespannt, wie wir in 7 Wochen in den Urlaub fahren werden. Gestern sagte ich zu Schatzi, dass ich mir gut vorstellen könnte, in den Urlaub ohne E-Rolli, also nur mit dem Sport-Rolli, zu fahren. Naja den Blick muss ich euch wohl nicht erklären. Schatzi hat geguggt wie ein Auto und gleich sein Veto eingelegt. War ja auch nur so ne Idee euer Ehren haha. Nun gut laber Rhababer, wir müssen schauen und ich muss vor allem jetzt arbeiten. I am starting now in the new Week with jede Menge work and I am so gespannt, what the new Week so alles bringing. 

23.06.2018

Hallöchen ihr da draußen, hier meldet sich das energiegeladene Rolli - Girl mit den News aus Katzenhausen, welches heute in Bastelhausen umfunktioniert wurde. Ich habe gebastelt und gemalt, mit Steinen. Herausgekommen sind die lustigen Figürchen, die ihr oben in den Bildchen sehen könnt. Das hat so riesigen Spaß gemacht und am liebsten hätte ich noch viele andere Steinchen bebastelt. Aber in der Packung waren nur 5 Steinchen drin und die Farbe reicht auch gerade so für diese aus. Von meiner Bastelei hatte ich für Insta ein paar Videos gedreht und auch bereits eingestellt. Leider habe ich aber gerade den Hinweis erhalten, dass meine Post´s nicht als Werbung deklariert sind und ich zudem bei Insta auf meine Webseite verweise.  Ähm bitteschön, was hat es mit Werbung zu tun, wenn ich ein paar Steinchen bemale und dies bei Insta reinstelle??? Ich verstehe die Welt langsam nicht mehr. Aber ich werde mich wohl beugen müssen, wenn ich keine Anzeige bekommen will. Upps oh nö igitt, gerade hat Lilly eine Fliege gefangen und verspeist sie genüsslich. Das kann doch nicht wahr sein, also Küsschen gibts heute schon mal nicht mehr. Nur gut, dass sie nicht draußen ihre Runden dreht, ich glaub, die würde alles fressen und wenn ich mir vorstelle, sie hat vielleicht ne Maus diniert und kommt dann nachts zum schmusen. Nee danke, also das brauch ich wirklich nicht. Oh Mann Leute der Count down läuft, noch knapp vier Stunden bis zum Anpfiff gegen Schweden. Ich bin mal gespannt, was unsere Jungs heute so zaubern und soll ich euch was sagen, mir isses wurscht, ob die heute weiterkommen oder nicht. Wenn sie Grütze spielen, sollen sie nach Hause fliegen, spielen sie gut, wunderbar aber das ganze Theater geht mir so auf den nicht vorhandenen Sack und hey, macht euch keine Hoffnung, auch heute wird Özil nicht die Hymne mitsingen. Gestern hab ich gelesen, warum er die Hymne nie mitsingt. Neeeeee nicht weil er sich den Text nicht merken kann oder gänzlich unmusikalisch ist, er betet während der Hymne inbrünstig. Na das ist natürlich ein Grund, auch wenn ich es etwas merkwürdig finde, dass jemand zur deutschen Nationalhymne zu Allah betet. Das ist so, als würde man mit Burka im Puff an der Stange tanzen. Ja oder??? Ok er wird schon wissen, was er macht und nötig hat, ich hoffe nur, dass das Beten auch mal bei ihm hülft. Sein Prima Ballerina Rumgehüpfe ertrag ich kaum noch, fehlt doch auch nur noch die Handtasche bei ihm. Wir bekommen gleich noch Besuch zum Publik Viewing on the couch. Schatzi hat vorhin die Wohnung gewienert und liegt nun groggi im Bett und macht ne Runde bubu. Ich bin putzmunter und könnte mal wieder Grashalme ausreißen. Gleich gibt´s ne kleine Sporteinheit auf dem Laufband. Mal sehen, wie es so klappt. Haha, wollen wir doch  mal sehen, ob John Wayne immer noch die Windeln voll hat. Nachdem ich heute morgen fast schmerzfrei aufgewacht bin, will ich den Tag nicht unversucht lassen und es wenigstens probieren. Und wenn es nur ein paar Meter sind, egal Hauptsache der Anfang ist wieder gemacht. So that war es today, I am will wecken my Schatzi, then we making lecker Eat, damit I am have Kraft for the running at the Laufband. 

22.06.2018

 

Happy Morning aus Katzenhausen, im Kopp fit wie´n Turnschuh und körpermäßig komplett im Eimer. Wenn ich so aus dem Fenster schaue und die dicken fetten Quellwolken betrachte, wird mir auch klar, weshalb mein Körper heute wieder komplett steif und wie gelähmt ist. Die Schultern, Beine und Fußgelenke schmerzen wie Hulle und schon gestern Abend hatte ich mir mal wieder eine Kettensäge gewünscht. Naja aber Jammern nützt ja och nüscht, davon wird´s auch nicht besser. Gestern hab ich mal wieder ein bissel was für meine Seele getan und stundenlang Vivaldis Vier Jahreszeiten gehört. Dieses Musikstück ist für mich das Größte, was ein Komponist je geschrieben hat und ich werde bei dieser Musik immer sehr emotional, zeitweise brutal sentimental aber auch Lust und Laune und "JA" zum Leben tauchen auf und durchfluten meinen Körper. Es ist das einzige Musikstück, wo sich alle emotionalen Regungen in mir innerhalb dieses Stücks zeigen. Beim Frühling z.B. bin ich innerlich euphorisch und voller Tatendrang und wenn dann der Sommer spielt, verfalle ich augenblicklich in eine Lethargie und muss oft weinen. Dann sprudelt jede Traurigkeit aus mir heraus und ich weiß immer gar nicht, warum das in dem Moment so ist. Auch gestern war das wieder so, ich lass die Tränen dann einfach rollen und lass inzwischen alles zu, was da kommt. Manchmal denke ich, meine gesamte Traurigkeit, die irgendwo ganz tief in mir verankert ist, will dann raus. Und dann kommt der Herbst und vor meinem geistigen Auge fliegen und tanzen die bunten Blätter umher und die Heulphase ist vorüber. Dann sehe ich mich im raschelnden Laub als Kind laufen und schwelge in Erinnerungen, wie das früher war, als ich  noch laufen konnte. Gestern hatte ich das erste Mal wieder ein Gespür dafür, wie es in der Zukunft sein könnte, wenn wieder Herbst ist. In Gedanken bin ich durch unseren Wald am See mit meinem Schatzi Hand in Hand durch das raschelnde Laub gerannt und ich habe die Blätter aufgehoben und immer in die Luft geworfen. Das war toll und ich habe mich von dieser Situation gar nicht trennen können und habe den Herbst bestimmt zig Mal gehört. Jetzt, wo ich weiß, dass ich leben darf und die Chance habe, doch alt zu werden, kann ich es kaum erwarten, dass es jedes Jahr Herbst wird. Wenn dann der Winter läuft, werde ich eher wieder etwas träge, aber ich muss nicht weinen. Da werde ich eher sehr nachdenklich und sehe mich am Fenster sitzen, wie ich rausschaue und die dicken fetten Schneeflocken beobachte. Dann ist es eine Mischung aus Traurigkeit und Hoffnung. Auf der einen Seite betrachte ich mein Leben in den letzten Jahren und auf der anderen Seite schaue ich aber auch nach vorn. Dann baut sich eine Spannung auf und ich spüre meine Ungeduld, weil ich es nicht erwarten kann, was morgen ist. Als Schatzi und ich vor vier Jahren in Wien waren, haben wir im Karlsdom ein Konzert von Vivaldi erlebt. Bis dahin konnte Schatzi nie richtig nachempfinden, was bei mir immer abgeht, wenn ich die Vier Jahreszeiten höre aber seit dem Konzert versteht auch Schatzi so halbwegs meine emotionale Lage bei dieser Musik. Fast wäre das Konzert ins Wasser gefallen, denn ich hatte mir bereits am zweiten Tag irgendwas in Wien eingefangen und habe zwei Tage und Nächte kotzend auf der Kloschlüssel gehangen. Wir mussten dann echt ins Krankenhaus, weil ich noch nicht mal den Tee drinbehalten habe. Dort haben sie mich dann mit Flüssigkeit vollgepumpt und ich konnte Gott sei Dank wieder gehen. Kreidebleich und total geschwächt sind wir dann aber abends zum Konzert in den Dom eingeritten. Ich wollte dort mit aller Macht hin und es war einfach nur göttlich und gut, dass wir es durchgezogen haben. Von Wien haben wir kaum etwas gesehen aber das lässt sich ja nun alles noch nachholen. Nun muss ich erstmal wieder auf die Beine kommen, im wahrsten Sinne des Wortes. Und dann mal schauen. I am will today in the Rolli and driving durch the Wohnung, damit I will wieder fit and my Body having wieder Power and Energy bekommt. 

21.06.2018

Einen zauberhaften Sommeranfang aus Katzenhausen, leider nur nicht mit Sonne sondern mit Regen und Stürmchen. Naja auch gut, so muss Schatzi heute mal nicht die Blümchen draußen gießen. Bei unseren zwei Minigärten isser nämlich morgens und abends schon gute 20 Minuten beschäftigt mit Gießen, kleine verwelkte Blütchen abknipsen und nicht zu vergessen, das Vogelhäuschen muss inzwischen täglich aufgefüllt werden. Hach wenn ihr das sehen könntet, grade sind wieder sieben kleine Kohlmeischen im Häuschen und zwitschern um die Wette. Einfach zu goldig und die Indianer haben auch ihren Spaß. Was ich supi finde ist, dass sie die Krähen und Tauben, die hier ungehobelter Weise täglich landen, schön verjagen. Immer wenn so ein Riesenoschi angeflogen kommt, macht klein Lilly einen auf Gespenst und hüpft vom Bett direkt ans Fenster. Huhu da kriegen sogar Herr Rabe und Frau Taube Schiss und fliegen weg. Ich hoffe ja, dass die das so langsam mal checken, dass sie bei uns nix zu suchen haben. Raben sagt man ja nach, dass sie sogar kognitiv denken können. Insofern müsste beim Raben ja inzwischen angekommen sein, dass wenn er unsere Balkons anfliegt, zack bum bäng Schreckgespenst Lilly angehüpft kommt und ihn erschreckt. Na wir werden es beobachten und mal sehen, was zuerst passiert, dass Herr Rabe bereits beim Landeanflug eine scharfe Kehrtwende einleitet oder irgendwann doch mit Herzinfarkt auf dem Balkonboden liegt. So was jibts Neues? Eigentlich nüscht, denn ich habe gestern den ganzen Tag im Bett gelegen und schön gechillt und sozusagen, meine Seele gestreichelt. Langweilig war mir nicht, denn entweder hab ich Musik gehört oder ich hab ein bissel was auf Insta gemacht und geschrieben oder ich hab einfach mal wieder nur doof die weiße Wand angestarrt. Auch schön und sehr meditativ, ihr wisst ja, wenn ich was besonders jut kann, dann ist das weiße Wände anstarren. Was willste och machen, wenn dein Körper einfach noch zu nix in der Lage ist. Ach ja und zwischendurch habe ich mal den Fernseher angemacht, allerdings nur solange, bis ich mal wieder feststellen musste, dass vormittags echt nur Sendungen kommen, wo einem auch noch die letzten drei Härchen rausfallen. Auweia sag ich nur, also wenn ihr alle glaubt, ein Weltuntergang könnte irgendwann mal ein Problem darstellen, dann seid ihr aber schief gewickelt. Musst du nur 10 Minuten RTL oder RTL II  schauen, da kriegste mit, was richtige Probleme sind. Also mal ehrlich, stell dir mal vor, du kommst von der Arbeit geschafft und völlig groggi nach Hause und willst dich ins Bett legen weil du müde bist und dann machste die Schlafzimmertüre auf und da liegt dein Schatzi mit ner andern im Nest. Noch schlimmer, du stellst fest, dass es deine beste Freundin ist. Oder noch böser, so ein Family Papa kauft für 500 EUR einen Lover für seine Tochter, weil die nur gehänselt wird und zu hässlich ist, einen abzubekommen. Oder auch krass, einer 18 - jährigen wird ihr vier Monate altes Baby einfach weggenommen ohne Vorwarnung. Joh klingelt das Jugendamt an der Tür und reißt ihr das Baby aus dem Arm und behauptet, dass die Mutter nicht in der Lage ist, das Kind zu versorgen. Und das alles nur, weil Frau Nachbarin sich einmischen musste. Boh ey mal ehrlich, gibts das im richtigen Leben wirklich? Also ich komme mir da verarscht vor, wenn die sowas bringen und deshalb mach ich die Kiste dann auch sofort aus. Darüber aufregen lohnt sich einfach nicht, ist ja nicht so, dass ich selbst keine Problemchen habe, wenn auch nicht solche Existentiellen wie bei RTL. Dann beschäftige ich mich doch lieber mit meinen Baustellen. Heute bleibt dat Dingen auch aus, fertig aus Mickey Mouse. Na gut, vielleicht schaue ich ein bissel Fußball, da ich ja immer noch überhaupt nix machen kann. Ich hoffe, dass es von Tag zu Tag besser wird und die Schmerzen grade in den Beinen mal weggehen und ich zumindest wieder ein paar Sekündchen stehen kann. Dass ich quasi wieder bei 0 anfange, was das Laufen angeht, finde ich aber überhaupt nicht schlimm. Meine Hände und Finger kann ich recht gut bewegen und ich bin momentan in der Lage, alleine zu essen, ok zwar nur mit den Fingern aber immerhin und zu trinken. Mir ist es viel wichtiger, mich selbst versorgen als laufen zu können. Abends lobe ich mich für Alles, was ich am Tag doch auch geschafft habe. Alleine, dass ich gut für mich sorge und auf meinen Körper achte und ihm alles gebe, was er braucht und möchte, ist ein Erfolg. Und ich stelle mich mindestens 2x am Tag mit dem Rolli vor den Spiegel und sage mir, dass ich ok und toll bin, so wie ich bin. Inzwischen scheint das ganz gut zu funktionieren. Vor ein paar Tagen lag ich im Bett und Schatzi kam rein und ich grinste wie ein Honigkuchenpferd und ich sagte "Schatzi, ich glaub ich bin echt ne richtig coole Sau." Da mussten wir beide lachen. Och ja, so kann es weitergehen, ich hab echt Blut geleckt, wenn es um Freiheit geht. So langsam bekomme ich echt eine innerliche Vorstellung, was es heißt, wirklich frei zu sein...frei in seinem Denken...im Fühlen...im Machen. Der Zeigefinger meiner Mutter verblasst immer mehr und ich fange so langsam an, mir selbst zu vertrauen. Ein riesiger Schritt, wenn man bedenkt, dass Selbstvertrauen der erste Schritt dahingehend ist, auch Anderen zu vertrauen. So nun I am genug writing, then I will you not vollsülzen, I am now making coffee and a bred with Käse and then I werde me the bred mega schmecken lassen. 

20.06.2018

 

Good Morning von der Front. Jepp, obwohl ich ja eigentlich nicht mehr kämpfen wollte aber die letzten Tage blieb mir nix anderes übrig. Oh Mann oh mann wenn ihr glaubt, schlimmer geht nimmer - DOCH!!! Heute ist der erste Tag, wo ich mich wieder wie ein Mensch fühle. Die letzten Tage konnte ich zeitweise überhaupt nicht aus den Augen guggen. Nee diesmal sind nicht kleine Schäfchen mit dem Bobbycar durch meinen Kopp gefahren, diesmal waren es Dinosaurier im Kettenhemd, die mit ihren Panzern singend und mit Pauken und Trompeten durch alle Körperteile gedonnert sind. Da half nur, Schotten dicht machen und schlafen. Ich glaub so viel und so lange hab ich das letzte Mal als Baby geschlafen. Aber es hat geholfen und bis auf ein paar Gelenkschmerzen und dass ich ziemlich schlapp bin, gehts mir den Umständen ganz gut. Jetzt heißt es, langsam wieder aufpeppeln und nach vorne schauen. Auch wenn es momentan noch nicht den Anschein macht, ich könnte in ein paar Monaten vielleicht doch wieder wie ein junges Reh ganz elegant durch die Wälder und Felder hüpfen, Glaube versetzt ja bekanntlich Berge und genauso werde ich weiterhin an die Sache rangehen. Dass ich so heftig auf die Entgiftung reagiert habe, zeigt mir, dass da jede Menge Zeugs in meinem Körper war, was da absolut nicht hingehörte und nun hoffe ich, dass ich sozusagen reinkarniert bin und rein wie eine Lilie. Schließlich heiße ich ja Susanne und dieser Name bedeutet Lilie und wofür steht die Lilie? Na? Reinheit und Schönheit, ja wer sagt´s denn? Alles wird jut, ich schwör´s euch. Ansonsten jibt´s nüscht Neues, na wie auch, wenn man 3 Tage fast durchpennt. Ach ja mein Doc fragte mich kopfschüttelnd, warum ich so einen Mist wie die Entgiftung mitmache? Schließlich hält er mich für intellegent und hätte eher erwartet, dass ich meinen Kopf einschalte und nicht einfach irgendwelche Mittelchen nehme, die mir irgend so ein dahergelaufener Wunderheiler gibt. Als ob Überlebenskampf was mit Kopf und Intelligenz zu tun hat. In aller erster Linie ist es mein Bauch, der da schreit, ich will leben und zwar richtig und nicht einfach nur noch im Rollstuhl gelähmt dahinvegetierend. Mal abgesehen davon, stellt sich auch die Frage, ob es immer so gut ist, überhaupt intelligent zu sein. Meine Erfahrung sagt mir, dass man sich viel mehr selbst im Weg steht und weniger intuitiv entscheidet und sind wir doch mal ehrlich, was nützt mir Intelligenz, wenn ich gelähmt im Rollstuhl sitze und mich weder bewegen, noch kommunizieren kann? Nüscht, nämlich rein jar nüscht. So habe ich ihn gefragt, ob er denn ein intelligentes Mittelchen hätte, was mich von dieser Kack Borreliose befreit und mich aus dem Rollstuhl holen kann. Und als er daraufhin zu mir sagte "Es tut mir leid liebe Frau Witzig aber ich als Schulmediziner habe leider nicht ein einziges Mittelchen, um Ihnen helfen zu können, habe ich ihn noch gefragt, was er ernsthaft an meiner Stelle machen würde? Da ist er dann doch nochmal zurückgerudert und meinte, dass er wahrscheinlich auch jeden Strohhalm greifen würde, den er bekäme. Er fragte mich, was er für mich tun kann und ich sagte nur, dass ich einen gelben Schein brauche und seine Hilfe, falls sich mein Wunderheiler vielleicht doch als ein Quacksalber entpuppt und irgendwas organtechnisch schief läuft. Er schüttelte mit dem Kopf sagte aber "Jo kriegen wir hin." und gab mir das gelbe Scheinchen. Tja und nun gugge ich mal, wie weit ich diese Woche komme. Schatzi ist mega zuversichtlich und findet, dass meine heftigen Reaktionen auf das Mittelchen eindeutig ein Zeichen sind, dass es alles richtig und gut ist, was da grade abgeht. Ich bin so froh, dass ich die letzten Tage Schatzi und die Katzis hatte, die mich getröstet und beschmust und vor allem bestärkt haben, durchzuhalten. Besonders Lilly war sehr anhänglich und ist kaum von meiner Seite gewichen.  Ihr Schnurren beruhigt mich sehr und wenn sie mir ihre Stoffmaus auf´s Gesicht gelegt hat, musste ich sogar schmunzeln. So ihr lieben People da draußen at the world, I am will nun erstmal aufhören to writing, then I am muss me many ausruhen, damit I will schnell wieder gesund. 

16.06.2018

Hallöchen am Samtstag Nachmittag aus Katzenhausen. Heute nur ein relativ kurzer Blog, denn wir bekommen gleich Besuch und ich bin grade ziemlich groggi. Ich wollte euch aber unbedingt  berichten, wie es gestern bei meinem Heiler war. Er ist ganz schön zufrieden mit meiner Entwicklung und meinte, dass wir nun mit Stufe Zwei bei der Borreliose-Bekämpfung starten können. Was das heißt? Entgiftung meines Körpers von sämtlichen Schwermetallen und sonstigen Giftstoffen und vor allem Entsäuerung. Mein Heiler sagt, dass ich jetzt ein paar harte Tage vor mir habe, wo ich echt kämpfen werde müssen. Aber ich mache alles mit und egal, wie schlecht es mir gehen sollte, ich werde die Entgiftung auf keinen Fall abbrechen. Denn das ist das A und O sagte der Heiler, um die Borreliose wirklich los zu werden. Solange mein Körper dermaßen von Blei und anderen Schwermetallen verseucht ist, können die Medikamente nicht andocken. Das macht Sinn, gerade wenn ich daran denke, dass im Dunkeln neongelbe Funken durch die Luft fliegen, wenn ich über mein Kissen streiche. Das zeigt bereits, wie mein Körper mit irgendwelchen nuklearen Teilchen von den ganzen Untersuchungen und Medikamenten vollgepumpt ist. Gestern Abend habe ich mit der Entgiftung begonnen und bis darauf, dass ich deutlich weniger Energie habe als die letzten Tage und meine Gelenke in der Nacht wieder geschmerzt haben, fühle ich mich ganz passabel. Gestern haben wir meinen Rollator wieder rausgekramt, den wir Gott sei Dank noch behalten haben. Mit ihm versuche ich, so viel wie möglich in der Wohnung zu laufen. Wann immer es geht, werde ich vermeiden, mit dem Rolli durch die Wohnung zu fahren. Ich denke, dass dies meinen Gelenken und vor allem meiner Muskulatur sehr gut tun wird. Mein Heiler meinte aber, dass nach der Entgiftungsphase möglicherweise wieder eher Rückschläge kommen, da der Körper sich sozusagen neu finden muss. Mein Körper hat sich inzwischen so an das ganze Gift gewöhnt, dass er sich an die Reinheit erstmal gewöhnen muss. Und im Prinzip ist es nix Anderes als ein eiskalter Entzug aber ich mache mich jetzt im Vorfeld nicht verrückt. Mein Körper ist ja Einiges gewohnt und wer weiß, ob er überhaupt großartig Symptome zeigen wird. Falls ich mich aber die nächsten Tage nicht  melden sollte, dann macht euch keinen Kopp, dann geht es mir wahrscheinlich nicht so prickelnd. Aber ich kann euch versichern, wenn ich diese Phase überstanden habe, bin ich wieder da und werde weiterhin berichten. So nun I am making vorbereiten for our Besuch and relaxing on the Sofa. 

14.06.2018

 

Guten Morgen aus Katzenhausen, jo da bin ich mal wieder ihr Lieben. Sorry, dass ich mich in den letzten Tagen so rar gemacht habe aber meine Genesung erfordert meeeeega viel Energie und Höchstleistung. Puh alles geht so rasant und oft habe ich kaum Zeit, was passiert, alles nachzuhalten. Weder mein Körper, noch mein Kopp kommen da zeitweise mit. Körpermäßig entwickle ich langsam Energie, dass ich manchmal einfach am liebsten aus dem scheiß kack Rolli aufstehen und losrennen möchte. Geht natürlich nicht, weil die Beine und der Rücken nicht so wollen wie ich. Und das ist wahrscheinlich auch wieder minitiös von meinem Körper geplant, denn so bin ich gezwungen, die Energie nach innen zu richten, was ich bitter bitter nötig habe. 2 Minuten sind es nach wie vor auf dem Laufband aber der Gang wird schon flüssiger und ich stapfe nicht  mehr wie ein Storch. Irgendwann werde ich wie eine Gazelle durch die Botanik schleichen, elegant und unauffällig schön. Die einzige Frage wird wohl sein, wieviele Meter ich schaffen werde. Aber gut, so weit sind wir ja noch lange nicht. Meine Physiotherapeutin, die übrigens nicht nach herkömmlichen physiotherapeutischen Methoden arbeitet sondern Akkupunktur anwendet meint, dass hinten mein gesamter Körper nach wie vor komplett blockiert ist. An der Wirbelsäule und in den Beinen fließt leider keine Energie und die drei chinesischen Foltersitzungen, die ich jetzt schon hinter mir habe, konnten leider noch nicht so viel lösen. Aber sie meinte, wir bleiben dran, bis ich wieder ok bin. Egal wieviele Verschreibungen ich von der Krankenkasse bekomme, sie wird mich so lange begleiten, wie ich es brauche. Sie ist wirklich auch einer dieser Engel, den mir Jemand genau im richtigen Moment geschickt hat. Die Tatsache, dass ich ihre Anwendungen momentan echt als pure Folter empfinde, werte ich dennoch mal positiv und mal abgesehen davon, meine Physiotherapeutin kann ja nun am allerwenigsten dafür, dass ich physich und psychisch so dermaßen im Eimer bin. Sie sagt, da wo der Körper blockiert ist, tut es eben besonders weh. "Jo Watson wir haben ein Problem!" schlimmer noch, ich habe ein Ganzkörperproblem, was leider schon im Kopp beginnt. Da hab ich nämlich so´n Geheimversteck und immer wenn Mutti Knöpfchen drückt, geht dat Licht an und sendet schlechte Vibrations an meine Seele. Hm und was mach´mer nun? Muttis Knöpfchen hab ich ja schon weggenommen, als nächstes werde ich die Glühbirne in dem Geheimversteck rausdrehen und alle Leitungen kappen. Klingt easy, isses aber leider nicht und bis dahin werden wohl auch noch wieder ein paar Tränchen fließen. Naja nützt aber alles nüscht, ich will endlich frei sein und ich werde bei der Physiotherapie so lange herumjammern, bis mal was fließt und ich aus meinem Gefängnis ausbreche. Gott sei Dank sind das Problemchen, welche nicht unlösbar sind. Schließlich brauche ich keine Brustvergrößerung oder Fettabsaugung oder eine Nasenkorrektur. Die könnte man zwar per OP ganz schnell besorgen, aber damit wären ja nicht die Probleme vom Tisch. Was nützt mir Körbchengröße 20 DD, wenn mein Kopp danach findet, dass die Dinger immer noch zu mini sind. Siehste, nützt och das Skalpell nüscht. Und ich habe ja noch meinen Schatzi, den ich den ganzen Abend die Hucke vollheulen und volljammern kann. Und dann habe ich ja auch noch meine Reikimeisterin, die mir nach diesen schmerzhaften Behandlungen abends ein Reiki schickt. Das entspannt meinen Körper sehr und ich kann fast ohne Schmerzen schlafen. Auch gestern nach der Physiotherapie hat sich mein Körper so angefühlt, als wäre ich grün und blau geschlagen worden. Dieses Gefühl hatte ich glaub ich das letzte Mal mit 18, danach bin ich nämlich von zuhause ausgezogen. Klingt grausam ich weiß, aber gestern habe ich mich danach tatsächlich so gefühlt und daran gedacht, dass ich früher als Kind genau diese körperlichen Schmerzen hatte, wenn ich von meiner Oma und Mutter fürchterlich mit Kochlöffel, Kleiderbügeln, Teppichklopfer...vermöbelt worden bin. Da konnte ich mich manchmal ein bis zwei Tage nicht richtig bewegen, weil mein Körper so schmerzte. Wenn meine Oma zugehauen hatte, war es besonders schlimm, die hatte Bärenkräfte, Mann oh Mann das war unglaublich. Manchmal kam sie mir vor,  wie ein riesigies Ungeheuer und ich glaube, die hätte in den Momenten, wo sie komplett ausgerastet ist, sogar Muhamed Ali in der ersten Runde ko gehauen. Naja und das kam dann gestern eben alles wieder hoch und mein lieber Scholli, da war aber innerlich bei mir Einiges los sag ich euch. Aber ich empfinde keine Wut gegenüber meiner Mutter oder meiner Oma. Ich habe beiden verziehen, denn ich weiß, dass sie es einfach nicht besser gewusst haben und nicht besser lösen konnten. Ist halt alles ein bissel doof gelaufen aber die Zeit zurückdrehen geht nicht, also heißt es jetzt Arschbacken zusammenkneifen und nach vorne schauen. Auch wenn ich keine Wut habe, es tut immer noch sehr weh. Aber ich bin dann erstmal in den Wald gefahren und hab ne Runde geheult, danach ging es besser und ich weiß, dass diese Gefühle mal raus müssen. Dieses ganze Verdrängen, da kannste ja nur bei verlieren und krank werden. Irgendwie nur doof, dass ich diese verkackte Lyme - Borreliose mit fast kompletter Lähmung bekommen musste, um endlich mal an all meine in mich hineingefressenen Problemchen heranzukommen. Dass ich ausgerechnet über die Physiotherapie an mein Innerstes rankomme, hätte ich nicht gedacht. Das hätte ich eher der Psychotherapie zugeordnet. Aber diese Schmerzen, die ich da gestern empfunden habe, sind ja nicht reell, das ist mir auch klar. Rein aus der Überlegung heraus  kann dies ja schon gar nicht sein. Der große Unterschied alleine ist ja schon, dass meine Physiotherapeutin sehr sanft meinen Körper bearbeitet und im Normalfall nicht solche Schmerzen verursachen dürfte, während meine Oma und Mutter blind wahllos auf mich eingeschlagen haben. Aber ich bin eben wohl auch kein Normalfall. Oh Mann Leute, ich würde hier auch so gern mal wieder was Lustiges und Humorvolles schreiben aber irgendwie ist das momentan wohl nicht dran und ich muss jetzt echt mal richtig aufräumen. Aber macht euch keine Sorgen, wenn ich mich mal ein paar Tage nicht melde, es läuft alles und wir kriegen das hin. Ich weiß, dass ich so einen unbändigen Willen habe, dass ich alles schaffen kann. Es wird nur lange dauern, bis es wirklich gut ist. Mit meinem mega super Team an meiner Seite habe ich trotzdem auch viel Spaß und ich kann das Leben genießen. So nun I am rolling with my heißgeliebten Wheelchair in my office, then I muss arbeiten. 

09.06.2018

Hallöchen aus dem Sonnenland, puh ist das hot. Schatzi und ich waren heute shoppen. Nachdem ja gestern mal wieder so ein richtig fieser Grützentag war, was die Schmerzen angeht, bin ich froh, dass es mir heute ziemlich gut geht. Bereits gestern morgen bin ich mit höllischen Nervenschmerzen an den Füßen und Beinen aufgewacht und manchmal sind die so brutal, dass ich echt kaum Luft bekomme. Dann laufen mir die Tränen unaufhaltsam über´s Gesicht und ich hab es nicht im Griff. Meine Reikimeisterin hat ja ein super Gespür für mich und schrieb mich an, wie es mir geht. Ich hab ihr dann von meinen Schmerzen geschrieben und sie schlug vor, am Mittag ein gezieltes Reiki gegen die Schmerzen zu machen. Gesagt - getan. Nach dem Reiki waren die Schmerzen zwar nicht weg aber zumindest erträglich und ich konnte körperlich etwas entspannen. Oft war es in den letzen Monaten so, dass ich bei anhaltenden Nervenschmerzen am gesamten Körper verkrampfte, dann zitterte und es ewig dauerte, bis es vorüber war. Leider helfen da auch keine Schmerzmittel, noch nicht mal Opiate helfen da und das macht bereits deutlich, was da abgeht in meinem Körper. Nach dem Reiki telefonierten wir dann noch sehr lange miteinander und noch während des Telefonats schliefen die Schmerzen komplett ein. Das finde ich schon wieder so unglaublich und es zeigt, dass es wirklich besser wird. Auch meine Zehen kann ich von Tag zu Tag mehr bewegen und jetzt haltet euch fest, als Schatzi heute morgen meine Strümpfe angezogen und dabei meine Unterschenkel berührt hat, konnte ich das spüren. Auch meine Unterschenkel sind seit Jahren tot. Wenn ich beim Neurologen war und mit Stromkabeln verkabelt war, dann haben die immer gefragt, ob ich was spüre. Ich habe dann gefragt, was ich denn spüren sollte. Die Schwester sagte mir dann immer, dass sie hier Volt durch meine Beine jagt, dass ich eigetnlich bis an die Decke hopsen müsste. Ich wollte dann gerne wissen, wie sich das denn anfühlen soll, was die da machen. So bekam ich dann diese Kabelage an meine Arme und als sie den Strom da durch jagte, hätte ich der Schwester am liebsten eine geballert. Gefühlt explodierte mein gesamter Körper und ich hatte Mühe, überhaupt auf der Pritsche liegen zu bleiben. Ich glaub echt es hackt, das können die doch nicht machen. Irgendwie war ich auf der einen Seite froh, dass ich diesen fiesen Schmerz der Stromschläge in den Beinen nicht spürte, andererseits machte es mir auch große Angst, weil mir klar war, dass da unten ab dem Knie alles tot war und sich das wohl auch nicht mehr ändern würde. Mir wurde dadurch bewusst, dass das mit dem Laufen wohl nix mehr werden wird. Damit Schatzi und ich uns sicher sind, dass ich mir das mit den Spüren der Berührungen am Bein nicht nur einbilde, habe ich meine Augen geschlossen und Schatzi hat dann wahllos meine Beine berührt. Nicht ein einziges mal habe ich falsch gelegen. Bei jeder Berührung konnte ich genau sagen, wo Schatzi gerade war. Nur an den Füßen spüre ich nach wie vor nichts aber da mache ich mich jetzt nicht bekloppt. Wir müssen da echt auch mal die Kirche im Dorf lassen. Vor fünf Wochen war ich bei dem Heiler und nehme seitdem die Medikamente gegen die Lyme - Borreliose, seit knapp zwei Wochen mache ich Psychotherapie und seit einer Woche Reiki. Wenn man sich die Entwicklung anschaut, muss man sagen, dass das alles in einem Tempo vorangeht, was kaum zu glauben ist. Es grenzt für mich alles fast an ein Wunder. Alle Ärzte haben mich aufgegeben und halten jetzt wie bescheuert an der MS fest und sagen, dass es keine Heilung gibt. Mein Hausarzt ist übrigens der Einzige, der mir glaubt und alles so sieht wie ich und wir haben gemeinsam eine Strategie bezüglich sämtlicher Untersuchungen etc. entwickelt, die kann ich hier nur nicht erwähnen, denn man weiß ja nie, ob der Feind nicht doch mitliest. Naja jedenfalls, während alle Anderen Mediziner mich körperlich aufgegeben haben, nehme ich Mittelchen vom Heiler und hier sage ich euch Leute, das A und O heißt und ist OPC!!!! und fange an, auf dem Laufband zu trainieren und meine komplett gelähmten Zehen zu bewegen. Schatzi und ich haben jetzt angefangen, alles genaustens per Video und Wort zu dokumentieren. Ich werde in meiner Rubrik "Zurück" weiterhin Videos von meinen Trainingseinheiten und motorischen Änderungen reinstellen. Ein paar haben gefragt, warum die Videos nicht über Handy geöffnet werden können. Leider kann ich das nicht beeinflussen, denn die Videos werden nur über einen Media-Player, der nur an PC´s installiert ist, abgespielt. Ich fänd es auch schön, wenn man sich das über´s Handy ansehen könnte aber es geht leider nicht. Ach und was ich euch ja noch gar nicht erzählt habe ist, dass meine Friseurin Sabine gestern meinte, dass ich ein bissel Flaum auf dem Kopf habe, wie bei so einem kleinen Elefanten. Das bedeutet, dass ich keine komplette Glatze bekomme sondern auch hier die Haare wieder wachsen werden, irgendwann. Egal, Hauptsache keine Glatze, denn ich glaube fast, dass ich jemand bin, der mal so gar keinen Bock auf eine Perücke hätte. Ich seh es ja bei meiner Mutter, was die immer am rumzuppeln ist und wie das Teil drückt und im Sommer für Pickel verursacht. Auf den Bildern oben seht ihr ja, dass ich ne neue Frisur habe. Solange ich da oben keine Haare mehr habe, können wir durch die neue Frisur die Haare mehr vom linken Scheitel nach rechts kämmen und so sieht man nicht, dass es da oben doch mächtig lichte geworden ist. So Leute ihr findet bestimmt auch, dass es jetzt mal an Neuigkeiten reicht. Deshalb I am rolling at the Balkon and sitting in the Liegestuhl and genieße the sun.

07.06.2018

Hallöchen und einen wunderbaren guten Morgen. Ich habe super geschlafen, nachdem ich gestern Abend ganze 2 Minuten auf dem Laufband war. Gestern war insgesamt wieder ein sehr guter Tag. Meine Muskulatur war relativ entspannt und die Nervenschmerzen gehen langsam wieder zurück. Und noch was hab ich gestern ganz bewusst beobachtet und gespürt. Ich kann gezielt meine Zehen am Fuß bewegen. Zwar nur ganz minimal aber immerhin. Das konnte ich in den letzten 3 Jahren überhaupt nicht mehr, denn die Zehen waren die ersten, die komplett steif wurden und gelähmt waren. Manchmal, wenn ich auf meine Füße geschaut und versucht habe, mit dem Kopf zu steuern, dass sich da doch bitte irgendwas bewegen soll, wenigstens der große Onkel und es nicht funktioniert hat, verursachte das wie so eine Panik im Kopf und im Brustbereich schnürte sich alles zu. Dann bekam ich meist Herzrasen und musste gegen Heulkrämpfe ankämpfen. Ich bin dann immer ganz schnell raus aus der Situation und habe versucht, dieses Gefühl zu verdrängen. Oh Mann oh Mann Leute, bin ich gespannt, wo die Reise hingeht. Und auch wenn ich gestern auch mal wieder als kotzendes Känguruh unterwegs war, so spüre ich ganz deutlich, wie das Leben in meinen Körper zurückkehrt. Auch psychisch bin ich viel besser drauf. Die Gespräche und das Reiki tun mir unglaublich gut. Irgendwie habe ich nach jeder Reikisitzung das Gefühl, dass sich wieder etwas in meinem Körper gelöst hat. Kontakt zu meiner Mutter habe ich immer noch keinen und dass sie sich auch nicht meldet zeigt mir, dass es wirklich nicht um mich geht sondern nur darum, ihre Trotzphase wieder auszuleben und dieses ewige Spielchen mit mir zu spielen. Seit 3 Wochen scheint es völlig egal zu sein, wie es mir geht und alle Sorge scheint verflogen. Tja so schnell kann es gehen, aber je länger wir keinen Kontakt haben, um so bewusster wird mir, wie krank unsere Beziehung tatsächlich ist und wie sehr sie mein Leben bestimmt und beeinflusst hat. Endlich nehme ich mir mal die Zeit, um zu atmen und in meinen Körper hineinzuhorchen. Und es ist unglaublich, was mein Körper mir für eindeutige Signale gibt. Das Allerbeste aber ist, dass ich auf ihn höre und ihn nicht maßlos überfordere, ich gönne mir die Ruhe und setze mich nicht mehr so unter Druck. Vor ein paar Wochen haben Schatzi und ich gesagt, dass wir schon die glücklichsten Menschen wären, wenn die Lähmung meines Körpers endlich gestoppt wird und ich wenigstens schreiben kann. Seit über einer Woche fühlen sich meine Hände und Finger nicht mehr entzündet an und sind nicht mehr so geschwollen und meine Arme platschen nicht mehr einfach herunter sondern ich kann sie schon fast eine Minute oben halten. Aber ich will mehr!!! Warum??? Weil ich spüre, dass da mehr geht und ich wieder gesund werde. Mir ist klar, dass es sehr lange dauern wird und der Weg noch ziemlich lang ist aber bereits so, wie mein Körper sich jetzt gerade anfühlt, könnte ich wunderbar damit leben und alles was kommt, ist Zugabe. Wenn ich in der Lage bleibe, meinem Körper das zu geben, was er braucht, nämlich Zeit, Ruhe, Luft zum Atmen, Selbstbestimmung, gutes Essen und vor allem genug Liebe, dann habe ich wirklich super Chancen, wieder gesund zu werden. Heute muss ich zu meiner Ärztin und ich bin ein bissel aufgeregt, weil ich ihr heute erklären werde, dass ich zwei Untersuchungen auf keinen Fall machen lassen werde. Ich bin mir sicher, dass ich weder MS, noch eine andere neurologische Muskelerkrankung habe und diese zwei Untersuchungen wären nichts als eine pure Vergewaltigung meines Körpers und meiner Seele und würden meinen Körper in der jetzigen Genesungsphase komplett schwächen. Das werde ich nicht zulassen, auch wenn es vielleicht dazu führt, dass mir Leistungen gestrichen werden. Iss mir auf gut deutsch gesagt wurscht. Und falls ich in vier Jahren doch einen neuen Rollstuhl benötigen sollte und die Krankenkasse mir diesen verwehrt, dann kann ich mir ihn immer noch selbst kaufen. Mich gegen die Ärzte zu stellen, wird sicherlich nicht leicht für mich, gerade weil ich ja jemand bin, der es immer Allen Recht machen möchte und lieb und nett sein möchte. Aber ich sage mir "einfach", dass ich es jetzt UNBEDINGT MIR Recht machen muss. Es geht um mich und meinen Körper und das Recht, über meinen Körper und Geist zu bestimmen, räume ich NIEMANDEN mehr ein. Dieses Recht habe ich sogar meiner Königin Mama entzogen, da werde ich doch wohl in der Lage sein, es sämtlichen Ärzten, Krankenkassen...zu entziehen. Und die Tatsache, dass sich nicht wirklich Jemand um die Borreliose, die ich ganz offensichtlich zu haben scheine, kümmert, zeigt, dass es hier nicht um mich und meine Genesung geht sondern nur darum, die verdammte Schulmedizin bis zum Letzten auszureizen und der Pharmaindustrie das Geld in den Schlund zu werfen. Sicherlich gibt es Krankheiten, die nur über die Schulmedizin geheilt werden können und wer darauf schwört, soll das um Gottes Willen auch tun. Aber ich WILL es NICHT mehr und mit diesem Willen möchte ich verdammte Scheiße nochmal ernst genommen werden. So nun I´am rolling in my office, I am so motiviert und I freue me über the new day. The sun is shining and die Vögelchen flying at the Balkon and versüßen my life. 

05.06.2018

 

Einen guten Morgen da draußen, heute leider wieder mal ohne Lächeln, Lust und Laune, zumindest im Moment. Es kann also nur besser werden. Ich habe die halbe Nacht wach gelegen, weil mich eíne Mücke aus meinem wohlverdienten und nötigen Schönheitsschlaf gerissen hat, bin ja schließlich keine 20 mehr. Und das um 2:14 und dann mit einer Penetranz, die einen echt bekloppt machen kann und die mir tierisch auf den nicht vorhandenen Sack geht. Natürlich hat sie mir auch zwei hübsche Andenken in Form von Stichen so groß wie ein Ameisenhügel hinterlassen, die ich jetzt grade erstmal wegoperiert habe. Seit letzter Woche haben wir ja so einen elektronischen Stick aus der Apotheke. Der sieht aus wie ein Füller und läuft mit Batterie. Das Teil hält man auf den Stich und drückt entweder auf den linken oder den rechten Knopf. Der linke ist für Kinder und der rechte Knopf ist für mutige und schmerzrestistente Erwachsene. Jedenfalls wird es mega heiß an der Stelle und dann juckt es nicht mehr. Durch die Hitze werden die Eiweißmoleküle, mit denen uns die Mücken  beglücken, zerstört. Nach verbrannter Haut hat es bis jetzt bei uns noch nicht gerochen. Die Eiweismoleküle sind wohl dafür verantwortlich, dass Mückenstiche wie hulle jucken und man kratzen muss, bis der Doktor kommt. Ich war ja sehr skeptisch aber das Ding funktioniert wirklich und manchmal habe ich fast das Gefühl, das Ding lenkt so manchen Schmerz an anderer Stelle in meinem Körper dann dort hin. Mir persönlich ist dieser sekündliche Schmerz ziemlich buggi und  nix zu dem, wenn ich immer kratzen muss und sich alles entzündet. Inzwischen haben Schatzi und ich schon so viele OP´s hinter uns, dass wir sagen können, tolle Technologie und schade, dass wir das Ding nicht schon früher für uns entdeckt haben. Oh Mann was hätte ich mir für Kratzeskapaden sparen können. Naja nu ham wer dat Ding ja und alles ist jut. Schatzi hab ich auch schon ganz oft erfolgreich operiert und bei jeder OP merkt man, Schatzi ist manchmal ein kleines Weichei und ich glaube, wenn Schatzi sich selbst operiert, dann wird immer die Kindertaste gedrückt. Immer wenn es heiß wird, jammert Schatzi und behauptet sogar, ich würde das Ding nach dem Piepen noch länger auf der Haut lassen. Das stimmt aber überhaupt nicht und Schatzi kann froh sein, dass ich meistens mit dem Aparillo zur Stelle bin. Während die Mücken mich immer an Stellen stechen, wo ich mich selbst operieren kann, beaßen diese Mistviecher Schatzi an Stellen, wo man wirklich überhaupt nicht alleine hinkommt. Ich gehe jetzt aber nicht näher darauf ein, sonst behauptet Schatzi nachher noch, ich würde nicht nur eine sadistische Ader sondern auch noch eine sexistische Ader ausleben. Also bitte ja! Wir reden hier von Mückenstichen! So was gibt´s Neues? Gestern hat mich ja diese Personaltrainerin besucht und ihr merkt schon an dem Ausdruck "diese Personaltrainerin", dass es nicht MEINE Pesonaltrainerin wird. Ich hatte ja gestern geschrieben, dass Schatzi und ich gerne Geld locker machen für meine Genesung. Damit meinte ich aber natürlich nicht, dass Schatzi und ich ab morgen unter einer Brücke wohnen und uns nur noch von den Spinnen, die dort ab und zu vorbeikrabbelt kommen, ernähren wollen. Also fakt ist, Personaltrainer nehmen es von Lebendigen und so ne Extrawurst kannste definitiv nur fahren, wenn du das Gehalt eines Managers oder Fußballers beziehst. Wenn du schön brav jeden Tag normal arbeiten gehst, kannste ja nicht reich werden und wirklich viel Geld verdienen. Zumindest nicht so viel, dass du dir eben einen Personaltrainer leisten kannst, der nur für dich da ist. Wir reden hier auch nicht von täglichem Training, nein ich rede von 2x die Woche. Gut, dass ihr meinen Blick nicht gesehen habt, als sie mir ihre Preise nannte. Sie meinte noch, dass so ein Personaltrainer ganz schön teuer ist und sie sich dessen auch bewusst ist. Und da dachte ich mir schon, ok hier musste doch noch etwas tiefer in die Tasche greifen. Aber als ich dann die Preise hörte, war das Wort Tasche nicht mehr in meinem Kopf. Da tauchte nur noch ein Koffer auf, ein gaaanz großer Koffer voller Knete. Ok, danke für´s Gespräch! Da ich ja nicht glaube, dass die freundliche Personaltrainerin Lust hat, nackig mit mir zu trainieren, weil sie mich bis auf´s letzte Hemd ausgezogen hätte, bedankte ich mich ganz herzlich bei ihr für ihren Besuch und das nette Gespräch. Nee wirklich, nett war sie, dass kann ich nicht anders sagen. Schatzi und ich waren uns dann gestern Abend einig, dass ein Mensch, der einen Stundenlohn für eine Stunde Sport nimmt, wo man denkt, man müsste dafür in einem Palast aus Marmor und mit goldenen Hanteln trainieren, nicht zu mir passen wird. Die Pesonaltrainerin hatte sich meine Geschichte angehört und ich mir hatte ehrlich gesagt vorgestellt, dass sie mir einen fairen guten Preis macht, irgendwie aus Menschlichkeit und weil sie findet, dass ich Unterstützung gut gebrauchen kann. Aber eben bezahlbare Unterstützung. Ich möchte ja gar nichts umsonst haben und Qualität hat seinen Preis, das sind Dinge, die mir klar sind aber da war kein Idealismus zu spüren. Der fest angelegte Stundenlohn von 114,00 EUR, macht bei 8x im Monat 912,00 EUR, war in Stein gemeißelt und schicksalsunabhängig, wobei ich das Wort Schicksal echt doof finde. Es klingt so nach Mitleid und nach armer armer Susanne. Nein arm bin ich nicht und ich bin bereit, für meine Gesundung zu kämpfen und Einiges zu tun aber wozu ich nicht bereit bin, ist meinen so arg geschundenen Körper Menschen ohne Mitgefühl oder Emphatie anzuvertrauen. Da kann ich es auch lassen, denn was ich jetzt brauche, sind Menschen mit ganz viel Herz und Wärme, die mir ihre Hilfe anbieten, weil es ihnen ein Bedürfnis ist, mir helfen zu wollen. Alles Andere macht keinen Sinn, gegeiselt habe ich mich selbst bereits mein Leben lang und nun will ich es einmal in meinem Leben richtig machen. Mit Liebe und Verständnis, nur für mich selbst und ich will mal dran sein, einfach nur dran sein mit Liebe und Verständnis, mit Geben ohne Haben zu wollen. Schatzi und ich werden uns nach einer guten passenden Alternative umsehen und bestimmt finden wir Jemanden, der zu mir passt. So nun I am rolling in my office. I muss working and I freue me of the birds of my Balkon. They are fressen zwar the hairs from my Kopp aber they are so very very sweet and I love die kleinen Birds. 

04.06.2018

Einen wunderbaren guten Montag Morgen aus Katzenhausen. Haha so gut gelaunt heute? Jepp und ich könnte mal wieder kleine Grashalme rausreißen. Ja für mehr würde es wohl immer noch nicht reichen. Und außerdem, hey es werden ja auch schon genug Bäume gefällt, da muss ich nicht auch noch welche fällen. Weshalb ich mich heute wieder so gut fühle? Ich kann es nur erahnen, denn nachdem ich gestern Abend meine zweite Reiki Fernsitzung hatte und ich bereits nach der ersten Sitzung letzte Woche Mittwoch am nächsten Morgen fit wie ein Turnschuh aufgewacht bin, sehe ich da durchaus Zusammenhänge. Jetzt denkt ihr euch bestimmt, hm Reiki hab ich schonmal gehört aber das ist doch auch wieder so ein Hokus Pokus. Erst der Wunderheiler, jetzt auch noch Reiki...Aber Leute mir geht es echt besser und wenn ich euch erzähle, dass ich immer mehr Kraft in den Händen und Fingern habe und auch meine Arme besser bewegen kann, dann ist das für mich ein eindeutiges Zeichen, dass weder mein Heiler, noch dieses Reiki Hokus Pokus sind. Der Kurzurlaub an die Ostsee war wunderbar und ich konnte super entspannen. Ich konnte komplett abschalten und meinen Körper und meine Seele einfach mal baumeln lassen. Kein permanentes Unterdrucksetzen oder Panik, wie es weitergehen soll. Ich glaube, diese Mischung der Menschen um mich herum, meinem Team, wie ich es nunmehr nenne, aus meinem Heiler, meiner Physiotherapeutin, meiner befreundeten Psychotherapeutin, welche übrigens auch das Reiki mit mir macht und vielleicht der Personaltrainerin, die mich gleich um 10 besuchen kommt, werde ich das alles schaffen. Dazu noch all die Menschen da draußen, die jeden Tag mit mir hoffen und bangen und die Daumen drücken und gute Gedanken an mich schicken, wenn das nix wird, dann weiß ich es auch nicht. Aber soweit sind wir noch lange nicht, denn ich sage "na logo wird das!" Was mir auch sehr gut tut, ist die alleinige Entscheidung über alles. Ich höre nur noch auf meinen Körper momentan und spüre in mich hinein, was er braucht und was ihm gut tut. Meine Mutter ist momentan außen vor und ich genieße diese Freiheit irgendwie sehr. Manchmal fehlt sie mir und ich würde ihr zu gerne von meinen Erfolgen erzählen aber dann weiß ich, dass es der Schritt in die falsche Richtung wäre. Meine Mutter gehört zu der Sorte Dauernörgler, Abo-Pessimisten, Panik-Queen, Extrem-Skeptiker und Nur-Ich-weiß-was-für-dich-gut-ist-mein-Kind-Mensch. Sie schwört auf Alles, was bei den Verbrechern von QVC angeboten wird und da es unwahrscheinlich ist, dass dort Mittelchen gegen Borreliose angeboten werden, ist natürlich alles Mist und Kokoloris. Ist natürlich für meine Genesung alles kontraproduktiv, also lasse ich es. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt, wie es in ein paar Wochen oder Monaten ausschaut, weiß keiner und ich erst Recht nicht aber da kann ich nochmal neu entscheiden. Jetzt belasse ich es dabei und gehe meinen Weg konsequent allein. Oder sagen wir besser, mit Schatzi, denn Schatzi ist natürlich mein Fels in der Brandung und der Mensch, den ich über alles liebe und für uns und unsere gemeinsame Zukunft, natürlich auch mit unseren herzallerliebsten Kätzchen, werde ich alles Mögliche tun. Was ich ja krass finde ist, dass ich auf die Hilfe sämtlicher Ärzte verzichten muss. Weder der Orthopäde, noch mein Hausarzt, noch der Neurologe... können mir bei meiner Genesung wirklich helfen. Die Borreliose ist definitiv nicht durch schulmedizinische Mittelchen zu heilen, mal abgesehen davon, dass ich nach wie vor belächelt werde und kein Schulmediziner daran glaubt, dass ich "nur" an einer Borreliose erkrankt bin. Inzwischen ist man der Meinung, dass ich MS habe, ihr seht, es wird immer verrückter und anstatt mir bei der Borreliose behilflich zu sein, redet man mir jetzt ein, dass ich MS oder irgendeine andere neurologische Muskelerkrankung habe. Von der Schulmedizin habe ich langsam mal so richtig die Faxen dicke. Unser Gesundheitssystem ist so im Eimer und idiotisch, das ist kaum zu glauben und auszuhalten. Tja, so bin ich darauf angewiesen, dass die Tropfen von meinem Heiler wirklich diese Scheiß Kack Borrelien aus meinem Körper eleminieren und ich mit Hilfe meines Teams wieder gesund werde und irgendwann rumhüpfe wie ein junges Küken. Klar kostet meine Gesundung viel Geld aber Schatzi und ich sind bereit, das zu investieren. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Gesundheit ja eigentlich mit keinem Geld der Welt zu bezahlen ist. Aber für Schatzi und mich ist es eben "nur" Geld und wenn ich durch mein Team irgendwann wieder laufen kann und schmerzfrei werde, sind wir bereit, alles dafür zu geben. Dann werden wir den Gürtel lieber an anderer Stelle etwas enger schnallen. Alles Geld nützt nämlich auch nichts, wenn ich es nicht mehr ausgeben kann, weil ich komplett gelähmt bin. Die letzten drei Jahre haben wir sehr viel Geld für medizinische Hilfsmittel ausgegeben, weil die Krankenkasse der Meinung war, dass ich Dies oder Jenes nicht brauche. So haben wir eben viel selbst gekauft, damit ich noch am Leben teilnehmen kann. Das klingt traurig? Ist es auch und eigentlich in einem Sozialstaat nicht tragbar. Aber darüber will ich mich gar nicht mehr ärgern, das sind schon wieder so negative Gedanken, die mich bremsen. Dann investieren wir eben jetzt das Geld nicht mehr in Rollstühle oder andere Hilfsmittel, sondern in mein Team. So nun I am rolling in my office, then I muss arbeiten, damit ich paying my Team and my new Leben. Yes yes yes I will living!!!!!!!

02.06.2018

Einen wunderschönen guten Abend, immer noch aus dem tollen Lübeck. Gerade sind Schatzi und ich wieder im Hotel angekommen, nachdem wir seit heute morgen 9:00 auf Achse waren. Nachdem es anfänglich ziemlich dunkel war und nach Regen aussah, ist es doch noch ein schöner warmer sonniger Tag geworden. Gestern hatten wir auch schon riesiges Glück mit dem Wetter. Es war sehr warm und die Sonne schien den ganzen Tag. Besonders die Ostsee schimmerte türkis und blau und an manchen Orten fühlten wir uns wie im Paradies, besonders durch diese herrlichen warmen Sommerfarben. Lübeck gefällt uns beiden richtig gut, die Architektur ist grandios. Besonders diese kleinen Gäschen mit den alten Häuschen und den vielen Blümchen , welche an den Mauern ranken und blühen, sind herzallerliebst. Und die Häuser haben fast alle noch ihre alten Fenster mit Holzrahmen und Fensterläden in schönen Farben dran. Schatzi und ich legen uns fest und sagen, dass Lübeck eines der schönsten Städte in Deutschland ist. Was besonders toll ist, dass nicht weit von Lübeck wunderschöne Ostseestrände sind. Ein paar Strände haben wir gestern und heute besucht und schön chillig in unseren Anglerstühlen gelegen. Heute Morgen sind wir zum Dümmersdorfer Ufer an der Trave gefahren. Da ich heute einen ziemlich guten Tag hatte, was meinen Körper anging, bin ich dort am Strand ein paar Meter gelaufen, zwar optisch wie John Wayne mit vollen Windeln aber immerhin ca. 200 m. So anstrengend das ist, aber es fühlt sich einfach so super an. Dieses Gefühl, wieder etwas Boden unter den Füßen zu haben, ist grandios und ich will mehr davon. Heute Nachmittag, als wir an einem anderen Strand waren, bin ich nochmal gelaufen und wir haben ein paar Muscheln gesucht. Vorhin sind wir dann nochmal ins Städtchen gefahren, weil wir unbedingt den Dom sehen wollten. Aber leider war er geschlossen und wir konnten ihn nur von außen sehen. So sind wir beim Italiener direkt an dem Flüsschen Obertrave eingekehrt und ich habe lecker Pizza gegessen. Ja und nun liege ich vollgemampft bis oben hin im Bett und schreibe. Ich fühle mich richtig gut heute und bin im Großen und Ganzen sehr entspannt. Mein gesundheitlicher Zustand scheint sich tatsächlich insgesamt zu bessern. Zwischendurch überfällt mich zwar immer noch diese plötzliche Erschöpfung aber ich bin dennoch aktiver und fitter. Ich spüre, wie in meinen Armen die Kraft zurückkehrt und meine Hände etwas beweglicher werden. Heute habe ich die Pizza sogar etwas mit Messer und Gabel schneiden können. Es sah zwar mehr aus wie ein Sägen aber immerhin, für mich sind das riesige Fortschritte. Wenn ich bedenke, dass ich vor 4 Wochen noch dachte, ich habe nicht mehr lange zu leben, bin ich dafür heute echt fit. Ach ja übrigens, das mit Schatzi in diesem kleinen Minibett schlafen, hat leider nicht funktioniert. Irgendwie waren bereits beim Hinlegen, Schatzis Arme und Beine im Weg und so musste Schatzi dann leider doch auf die Pritsche. Aber keine Sorge, Schatzi hat wunderbar geschlafen. Ich habe übrigens auch ganz fantastisch und 8 1/2 h durchgeschlafen. So nun I am guggen Football Germany gegen Österreich and then I am sleeping bis tomorrow früh. After the Breakfast we are driving at home, dort waiting the vier Samtpfötchen of me, I am freue me schon very dolle auf Murphy, Pebbles, Mogli and Lilly. 

NEUES

-->Blog

-->2019

-->Novemer

-->14.11.2019

 

NEUES

-->Zurück

-->November

-->14.11.2019